Portfolio mit WMS viadat erweitert

Martin Schrüfer,

viastore und Dresden Informatik kooperieren

Die viastore Software GmbH und die Dresden Informatik GmbH haben eine Vereinbarung über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit geschlossen.

© viastore

Als viastore-Partner wird Dresden Informatik die Warehouse-Management- und Materialfluss-Software viadat als Produkt in ihr Portfolio aufnehmen und aktiv am Markt anbieten und implementieren. „Für uns bietet sich dadurch die Möglichkeit, weitere Marktsegmente zu erschließen", sagt Michael Stiller, Geschäftsführer der Dresden Informatik GmbH. „Zudem ergeben sich hervorragende Synergien mit unseren eigenen Produkten und Dienstleistungen wie di:ALog intrack oder unseren RFID-Lösungen. Das bietet die richtige Grundlage, um die Wettbewerbsvorteile unserer Kunden weiter zu stärken."

„Wir freuen uns, mit Dresden Informatik einen weiteren erfahrenen Partner gefunden zu haben, der ein intensives Verständnis für effiziente und integrierte Arbeitsabläufe in Logistik und Produktion mitbringt", schildert Dr. Harald Goebel, COO der viastore Software GmbH. „Mit Dresden Informatik gewinnen wir einen Partner, der uns zum Beispiel mit seiner RFID-Expertise unterstützen kann."

Mit viadat bietet die viastore Software ein partnerfähiges Standard-Software-Produkt, das kleine Lager mit geringem Umschlag ebenso managt und steuert wie Distributionszentren und Hochleistungslogistik-Anlagen mit mehreren Hunderttausend Orderlines am Tag.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Software

Savoye erwirbt SoCloz

Savoye, Herausgeber und Integrator von Intralogistiklösungen, erweitert seine Supply Chain Execution-Lösungen auf den Omnichannel-Einzelhandel.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite