Rampen/Tore/Ladebrücken

Weniger Schäden beim Versand, intelligenter Anfahrpuffer warnt mit optischem Signal von HÖRMANN VERKAUFSGESELLSCHAFT

Anfahrpuffer an Verladerampen müssen beim Andocken der Fahrzeuge oft erhebliche Kräfte auffangen. Sie verschleißen daher schnell und müssen regelmäßig ausgetauscht werden, da sonst Rampe oder Fahrzeuge beschädigt werden. Die Hörmann KG hat nun den Anfahrpuffer HIB entwickelt, der in der Lage ist, das andockende Fahrzeug zu erkennen. Mittels eines integrierten induktiven Sensors bestimmt der HIB den Abstand zum Lkw und gibt ein entsprechendes Signal weiter. Eine Ampelanlage an der Verladerampe signalisiert dem Fahrer mit Grün, Gelb und schließlich Rot, wann er optimal angedockt ist.

Der HIB reduziert so maßgeblich heftige Stöße an Puffer, Baukörper und Fahrzeugen. Eine wirtschaftliche Investition, da er hier maßgeblich hilft, Schäden zu vermeiden und hohe Sanierungs- und Reparaturkosten zu sparen. Nicht zuletzt verlängert sich die Lebensdauer des HIB selbst erheblich. Ein Austausch ist auch wegen seines Materials nur noch selten erforderlich. Anders als übliche Gummipuffer wird der Anfahrpuffer HIB aus Polyurethan gefertigt, einem Werkstoff mit hoher Verschleißbeständigkeit.

Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, D-33803 Steinhagen, Tel.: 05204-915-0, Fax: 915-277, E-Mail: info@hoermann.de, www.hoermann.de.com

Mit Sensor

Mit einem integrierten Sensor kann der HIB von Hörmann die Entfernung des Fahrzeugs bestimmen und dem Fahrer ein Signal geben, wann er optimal angedockt hat. Stöße an Verladerampe, Puffer und Lkw können so vermieden und Reparaturkosten gespart werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

MiR500: Größer, schneller und stärker

Der Transportroboter MiR500 ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger. Paletten und schwere Güter befördert er voll automatisiert unmittelbar neben dem Menschen. Mit seiner Nutzlast von 500 kg kann der MiR500 schweres Material mit...

mehr...

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite