LogiMAT 2019

Martin Schrüfer,

Entwicklung einer neuen, sensorbasierten Dienstleistung

Der Seehafen- und Logistikdienstleister BLG Logistics stellt erstmalig Erkenntnisse aus Projekten vor, die sich mit sensorbasierten Dienstleistungen auseinandersetzen und die Intention verfolgen, eine neue digitale Dienstleistung zur Erhöhung der Transparenz in der Supply Chain zu generieren.

© BLG Logistics

Das Ziel ist die Bereitstellung von smarten Services zur Überwachung der Waren in der Lieferkette. Die Entwicklung dieser digitalen Dienstleistung basiert auf der Voraussetzung, echtzeitnah Zugriff auf Positions- und Zustandsdaten der Produkte in der Lieferkette zu haben. Mithilfe eines Sensors, der direkt am Packstück oder am Container montiert wird, kann diese Vision umgesetzt werden. Die übermittelten Sensor-Daten werden digital für den Kunden bereitgestellt, intelligent miteinander verknüpft, ausgewertet und anschließend in einer Cloud-basierten IoT-Plattform visualisiert.BLG Logistics ist offen für weitere Testkunden, mit denen diese Dienstleistung weiterentwickelt werden kann.

Halle 2, Stand C26

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite