Lager- & Kommissioniertechnik

Gedeckter Tisch ab Lager

Mehr Produktivität und Effizienz bei gleichem Personalstand trotz erweitertem Angebot und erheblich ausgebauter Lager- und Kommissioniertechnik – das erreichte die Papstar-Gruppe in ihrem Logistikzentrum mit einer Modernisierung bei laufenden Betrieb.

Die Papstar-Gruppe hat ihr Logistikzentrum in Kall (Eifel) mittels „integriertem Retrofitting“ auf Vordermann gebracht. Für den Lieferanten der Lagereinrichtungen, die Bito- Lagertechnik, bedeutete das eine Herausforderung. Das Unternehmen hat mit seinem Lieferprogramm das Logistikund Kommissionierzentrum im Laufe der Jahre mit einer Stückgut- Durchlaufregalanlage in dreigeschossiger Bauweise und Kunststoffbehälter für die Kommissionieranlage ausgerüstet.

Aktuell wurde diese Kommissioniertechnik durch ein automatisch bedientes Palettenlager (APL) und ein automatisches Kleinteilelager (AKL) erweitert. Generalunternehmer und damit Auftraggeber für Bito war die Swisslog Holding AG mit Hauptsitz in Buchs (Schweiz).

Das APL wurde zu etwa 10 % aus vorhandenen Komponenten und zu 90 % aus neuen Bauteilen errichtet. Es hat vier Einzelregalreihen, zwei Bediengerätegassen sowie zwölf Felder in Xund zwei oder drei statische Ablageebenen in Y-Richtung.

Das APL ist für die flexible Lagerung von Euro-Flachpaletten 800 mal 1 200 mm sowie Paletten mit Überstand bis 900 mal 1 300 mm konzipiert. Die Paletten dürfen inklusive Ladungsträger 2 200 mm hoch sowie zwischen 150 und 600 kg schwer sein. Für die Direktkommissionierung von der Palette aus dem APL wird die erste Lagerebene mit 174 Schwerkraftrollenbahnen des Palettendurchlaufregalsystems BITO PDS ausgerüstet.

Anzeige
GedeckterTisch2

Die Beschickung der Rollenbahnen erfolgt vollautomatisch durch das Regalbediengerät (RBG). In jeden Paletten-Durchlaufkanal wurden eine Nachlaufsperre, eine Bremstragrolle und eine Rückschubsicherung eingebaut. Insgesamt sind hier 348 Palettenplätze vorhanden. Schnelldreher werden direkt von der Palette kommissioniert. Im neuen AKL dagegen befinden sich mehr als 2 000 verschiedene A-, B-, C- und D-Artikel.

Papstar setzt das AKL zur kurzfristigen Lagerung – höchstens eine Woche – von vorkommissionierten Aufträgen ein. Bito hat das AKL in flexibler Mehrplatzbauweise mit Stahlpaneelauflagen konzipiert. Pro Regalfach sind mehrere Paneele in gleichmäßigem Abstand eingelegt. Die RBG, ausgestattet mit Universalgreifern, können so Kartons unterschiedlicher Abmessungen einlagern.

Im AKL stehen 4 760 Regalfächer zur Verfügung. Es besteht aus 14 Einzelregalreihen, die sieben Bediengerätegassen bilden und je 20 Felder in Längsrichtung sowie 17 Ebenen in vertikaler Richtung aufweisen. Je nach Kartongröße sind pro Fach bis zu 20 Kartons einzulagern. Die Gesamtkapazität beträgt damit rund 95 000 Kartons.

Das Logistik- und Kommissionierzentrum ist jetzt für die Abwicklung von rund 1 500 Aufträgen täglich ausgelegt. Das entspricht in Spitzenzeiten rund 65 000 Picks pro Tag. Grundsätzlich werden die Aufträge im manuellen Stückgutdurchlaufregal (SDS) kommissioniert. Je nach Frequenz werden die Kartons entweder direkt zum Versand gebracht oder im AKL zwischengelagert.

Die über den Tag eingehenden Aufträge müssen bis 15 Uhr kommissioniert und verpackt sein. Pro Auftrag wird die Ware aus dem AKL abgerufen von vier Packstationen Stückgut und sechs Packstationen KEP transportiert. Muss der Auftrag noch um Ware aus dem Schnelldreherregal ergänzt werden, wird der Gesamtauftrag um die Artikel aus dem APL durch MzW-Kommissionierung komplettiert. Erst dann wird die Palette mit Schutzfolie umwickelt und versandfertig gemacht. Die Lagertechnik ist jetzt an die Bedürfnisse angepasst.

GedeckterTisch

„Eine hohe Produktivität ist bei solchen niedrigpreisigen Produkten unerlässlich. Bito hat uns hier mit der lager- und regaltechnischen Lösung unterstützt. Indem wir die vorhandenen Elemente nutzen, konnten wir Investitionskosten sparen“, sagt Falke.

Für Februar 2010 ist ein Erweiterungsprojekt geplant: Das bisher vollständig manuell bediente Stückgutdurchlaufregal wird im Beschickungsbereich vorerst in einer Regalgasse um ein vollautomatisches Regalbediengerät und Fördertechnik aufgerüstet. Die Beschickung der Anlage erfolgt dann systemgesteuert vollautomatisch – bei manueller Entnahme.

Papstar Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG, E-Mail: info@papstar.de, www.papstar.com Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH, E-Mail: info@bito.de, www.bito.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Stapler & Komponenten

Service macht den Unterschied

Eine außerordentliche Serviceleistung ist für die Hamburger Still GmbH viel mehr als ein unternehmerisches Markenzeichen. Sie ist ein wichtiger Differenzierungsfaktor, mit dem sich Still als einer der führenden Anbieter maßgefertigter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite