Krane & Komponenten

Modernisierung von Brückenkran, Hebezeug mit Funk und Überwachungseinheit von SWF KRANTECHNIK

Unlängst hat die Stühlen Hebe- und Fördertechnik GmbH einen Brückenkran in Gittermastbauweise von 1912 mit einem neuen Hubwerk von SWF Krantechnik ausgerüstet. Der Gittermastkran, der authentischer weise sogar an unkritischen Stellen Einschusslöcher aus Kriegszeiten aufweist, war bis vor kurzem noch mit dem ursprünglichen Hubwerk aus dem Jahr 1911 im Einsatz.

Das mit sieben Tonnen Eigengewicht relativ schwere Hebezeug wies nur eine einstufige Hubgeschwindigkeit auf. Dazu kam eine altersbedingte Leckage und eine immer schwieriger zu organisierende Ersatzteilbeschaffung. Zudem konnte ein zusätzlich benötigter Feinhub nicht nachgerüstet werden. Der Betreiber der Anlage, welcher dickwandige Stahlrohre für die Produktion von Hydraulikzylinder anfertigt, entschied sich letztendlich für die Anschaffung eines neuen Hebezeugs.

SWF Krantechnik GmbH, D-68307 Mannheim, Tel.: 06 21/7 89 90-0, Fax: 7 89 90-1 00, E-Mail: info@swfkrantechnik.com, www.swfkrantechnik.com

Steuerung per Funk

Zum Einsatz kam ein Elektroseilzug Nova NF als Zweischienenkatze mit 40 t Tragkraft. Das Eigengewicht der gesamten Laufkatze beträgt 3,5 t und bietet natürlich im Vergleich zum Vorgänger alle Vorzüge eines modernen Hebezeugs.

Die Steuerung des Krans erfolgt nun bequem per Funk, moderne Frequenzumrichtertechnologie ermöglicht ein stufenloses und somit schonendes Verfahren der Lasten. Die Überwachungseinheit NovaMaster hält per Anzeige im Display des Steuerschalters ständig alle relevanten Informationen über den Zustand des Hebezeugs für den Kranführer parat.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

MiR500: Größer, schneller und stärker

Der Transportroboter MiR500 ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger. Paletten und schwere Güter befördert er voll automatisiert unmittelbar neben dem Menschen. Mit seiner Nutzlast von 500 kg kann der MiR500 schweres Material mit...

mehr...

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite