Kommissioniertechnik

Mit hoher Leistung kommissionieren

Im Lagerbereich können Kosten pro Auftragszeile ganz wesentlich durch ein effektives Kommissioniersystem beeinflusst werden. Die psb intralogistics GmbH stellte hierzu auf der CeMAT erstmals ihr neues Hochleistungs-Kommissioniersystem rotapick vor. Die Vorgabe zur Neuentwicklung des rotapick war eine parallele Auftragskommissionierung im Hochleistungsbereich. Je nach Ausbaustufe ist das modular aufgebaute System in der Lage, bis zu 48 Kundenbehälter am Kommissionierplatz zu puffern und bei Bedarf binnen Sekunden zur Verfügung zu stellen.

Hierdurch entfallen unwirtschaftliche Mehrfachtransporte vom Lager zum Kommissionierplatz, und Auftragsdurchlaufzeiten können deutlich reduziert werden. Das System eignet sich folglich besonders gut für A und B+ Artikel, und ein einziger Kommissionierer kommt damit laut psb auf über 1 000 Picks/h. Besonderer Wert wurde auch auf eine ergonomische Gestaltung gelegt. Der Ablauf wird durch einfache, klare, großdimensionierte Bedienelemente erleichtert, die trotzdem eine umfangreiche Funktionalität bereitstellen. Aufgrund seiner Modularität entstehen weitere Vorteile wie minimale Ausfallzeiten bei Wartung oder Redundanz.

psb GmbH, D-66955 Pirmasens, Tel.: 0 63 31/7 17-0, Fax: 7 17-1 99, E-Mail: info@psb-gmbh.de, www.psb-gmbh.de

Unabhängig ansteuerbare Module

Durch das psb Softwaremodul selektron werden die Aufträge derart optimiert, dass sich alle für einen zu kommissionierenden Artikel anstehenden Kundenbehälter im rotapick befinden. Die Schnelligkeit zum Wechsel der Kundenbehälter wird durch die voneinander unabhängig ansteuerbaren Module erreicht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

MiR500: Größer, schneller und stärker

Der Transportroboter MiR500 ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger. Paletten und schwere Güter befördert er voll automatisiert unmittelbar neben dem Menschen. Mit seiner Nutzlast von 500 kg kann der MiR500 schweres Material mit...

mehr...

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite