Erneute Wahl

Martin Schrüfer,

Klinkhammer als Top-Consultant ausgezeichnet

Der Intralogistikspezialist Klinkhammer zählt auch 2019 zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands – das hat der Beratervergleich Top Consultant auf Grundlage einer Kundenbefragung ermittelt.

Die Auszeichnung Top Consultant für den Intralogistik-Spezialisten Klinkhammer nahmen auf der Preisverleihung „6. Deutscher Mittelstands-Summit“ in der Frankfurter Jahrhunderthalle Dirk Liekenbrock, Logistikplanung, und Gerlinde Stark, Marketing, entgegen. Bundespräsident a. D. Christian Wulff (rechts) überreichte die Trophäe. © Klinkhammer

Bereits zum zehnten Mal suchte der Beratervergleich Top Consultant die besten Berater für den deutschen Mittelstand. In einem wissenschaftlich unabhängigen Verfahren wurde die Qualität der Beratung geprüft. Zentraler Gegenstand der Bewertung ist eine Befragung von Referenzkunden der teilnehmenden Beratungshäuser. Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) leiten und verantworten das Auswahlverfahren. Entscheidend für die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel Top Consultant ist eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung.

Top-Consultant im Segment Technische Beratung

Klinkhammer schaffte auch in diesem Jahr den Sprung in die Riege der Top-Consultants im Segment Technische Beratung. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1972 haben sich die Nürnberger Berater vor allem mit ihrer Expertise bei der Automatisierung im Lager einen Namen gemacht.

Klinkhammer berät Unternehmen bei allen intralogistischen Fragestellungen, von der Analyse und Planung über die Gestaltung von Produktions- und Distributionslagern bis zur Materialflussoptimierung und Lagerautomatisierung inklusive Software. Auf Wunsch setzen die Experten die erarbeiteten Konzepte für ihre Kunden auch gleich um. Um eine zukunftsweisende Investitionsentscheidung zum Bau eines Logistikzentrums zu treffen, ist eine ausführliche Datenerhebung und Analyse von großer Bedeutung. Es gilt Schwachstellen und Einsparpotentiale zu erkennen, komplexe logistische Materialflüsse transparent darzustellen und durch Variantenvergleiche die wirtschaftlichste Lösung aufzuzeigen.

Anzeige

Die Klinkhammer-Berater verstehen sich als Problemlöser für den Mittelstand, egal, ob es um den Aufbau neuer Lager oder um die Überholung bestehender Infrastrukturen geht. „Wir unterstützen unsere Kunden im laufenden Betrieb ebenso wie beim Neubau oder der Erweiterung“, erläutert Prokurist Hagen Schumann. „Wir fragen alle relevanten Daten ab, wie Unternehmensdaten, Artikeldaten, Bewegungsdaten und Auftragsdaten und werten diese aus. Aus den Ergebnissen entwickeln wir eine individuelle Systemlösung für den Kunden“, so Schumann weiter.

In Zeiten des Facharbeitermangels sind Logistik- und Automatisierungsexperten ganz besonders gefragt. Für etliche Projekte, so die Experten, sind nicht nur der zu erwartende Return-on-Investment der entscheidende Auslöser, sondern vor allem die Optimierung der Prozesse und damit mehr Unabhängigkeit von Personalengpässen. Etwa dann, wenn ein Unternehmen keine Staplerfahrer oder Lagerfachkräfte mehr findet. Automatisierte Lager, auch im Tiefkühlbereich, in dem Temperaturen von bis zu -25 Grad herrschen können, schaffen hier Freiräume. Bei Lager- und Logistiklösungen beherrschen die Klinkhammer-Berater die komplette Bandbreite: dazu gehören Hochregallager für die Produktionsversorgung, Förder- und Kommissioniersysteme für Distributions-, Kleinteile- und Speziallager ebenso wie die Lagerverwaltungssoftware.

Klinkhammer: Spezialist für Lagerautomatiserung und Materialfluss

Eine Kompetenz, die nicht von ungefähr kommt. Klinkhammer ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf Systemlösungen für Lagerautomatisierung und Materialfluss spezialisiert und eigenständige IT-Lösungen hierfür entwickelt hat. Diese Expertise ermöglicht es, die Kunden in Materialflussfragen wirklich umfassend zu beraten und alle gewünschten Komponenten abzudecken, von der Systementwicklung über die Steuerung und Visualisierung bis hin zu komplexen IT-Lösungen auf Lagerverwaltungsebene. Dabei erarbeiten sich die Berater einen 360-Grad-Blick auf die Projekte. Sie sind auf Kundenwunsch auch in der Lage, die Konzepte als Generalunternehmer umzusetzen.

Dank seines wissenschaftlichen Hintergrunds sorgt Top Consultant für mehr Transparenz auf dem unübersichtlichen Beratermarkt. „Die Auszeichnung ist für die Berater eine Empfehlung par excellence und für Unternehmen eine wichtige Orientierungshilfe bei der Beratersuche“, sagt Prof. Dr. Dietmar Fink, Professor für Unternehmensberatung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, und gemeinsam mit Bianka Knoblach, Leiter der WGMB. Als wissenschaftliche Köpfe des Wettbewerbs entscheiden allein Fink und Knoblach, welche Unternehmen mit dem Top Consultant-Siegel ausgezeichnet werden. In diesem Jahr erreichten insgesamt 104 der 137 Teilnehmer eine „gute“ oder „sehr gute“ Bewertung und schafften damit den Sprung unter die Top-Consultants 2019.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vier Fragen an...

Autonom, schnell und unfallsicher

Arbeitsschutz und Autonomie sind zwei der Themen, die die Lagerlogistik in den kommenden Jahren stark beschäftigen werden. materialfluss sprach mit Managern von Elokon, Velodyne und I.D. Systems über Trends und gibt einen Ausblick auf die kommenden...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite