Software

Bestände und Inventuren im Griff

Die Studie „Cash for Change“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC vom April bringt es auf den Punkt: Der boomende Onlinehandel führt zu einem schnell ansteigenden Betriebskapital, was die Notwendigkeit des Bestandsmanagements stärker in den Fokus rückt. Jörg Ökonomou, Inhaber der Stat Control GmbH, hat dazu einen Ratgeber verfasst und beim Springer Gabler Verlag veröffentlicht.

Fotos: Stat Control, Springer Gabler Verlag
Fotos: Stat Control, Springer Gabler Verlag

Hintergrund sind großzügige Rückgabeoptionen und Zahlungsfristen, die den Verkaufsprozess in den vergangenen fünf Jahren um elf Tage in die Länge gezogen haben. Grund genug, sich mit den Bestandsmengen im eigenen Lager zu beschäftigen, denn hier liegen große Einsparpotenziale. Einen schnellen Einstieg in das komplexe Thema ermöglicht das Fachbuch „Rationalisierung von Inventur und Bestandskontrolle“, das Anfang 2018 in der Reihe „essentials“ des Springer Gabler Verlags erschienen ist. Autor Jörg Ökonomou veranschaulicht darin sehr praxisnah, welche Optionen und Umsetzungsmöglichkeiten die statistischen Verfahren bieten, die sich auch für unterjährige Bestandskontrollen eignen. Der Ratgeber mit dem Untertitel „Weniger Aufwand und mehr Sicherheit mit Stichprobeninventur“ richtet sich gezielt an Praktiker, die ihre Inventur- und Bestandskontrollprozesse optimieren wollen. Das Fachbuch zeigt auf, wie statistisch mathematische Verfahren herkömmliche, aufwändige Vorgehensweisen ersetzen können. Statt theoretisch-mathematischer Erörterungen stehen dabei die Praxis sowie die Rahmenbedingungen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten im Vordergrund. Autor Jörg Ökonomou behält dabei das Ziel vor Augen, die Bestandsqualität zu erhöhen und die Inventurkosten drastisch zu reduzieren.

Anzeige

Rechtliche und prüferische Anforderungen mit deutlich weniger Aufwand erfüllen

Jörg Ökonomou
„Stichprobeninventur bringt weniger Aufwand und mehr Sicherheit.“ Jörg Ökonomou, Inhaber Stat Control und Buchautor

Außerdem wird auf 50 Seiten kompakt erläutert, wie sich Inventuren mit Hilfe statistischer Verfahren um bis zu 95 Prozent vereinfachen lassen. Je nach Lagerbestand können Vollinventuren mehrere Tage dauern und dabei viele Arbeitskräfte binden. Die rechtlichen und prüferischen Anforderungen an die Inventur können jedoch mit einem weitaus geringeren Aufwand erfüllt werden. Zugleich kann die unterjährige Bestandssicherheit effizient hergestellt und gemessen werden.

Neben der Abgrenzung von Inventur und Bestandskontrolle geht Ökonomou auch auf die rechtlichen Anforderungen an Stichprobeninventuren sowie deren betriebliche und organisatorische Optionen ein. Zudem werden Bestandskontrollen unter Risiko-Gesichtspunkten beleuchtet. Beispiele aus der Praxis und ein umfangreiches Glossar runden das „essential“ ab, dass zum Preis von 9,99  Euro (ISBN 978-3-658-19994-4) bestellt werden kann. Als eBook trägt es die ISBN 978-3-658-19995-1 und kostet 4,99 Euro.

Jörg Ökonomou ist Inhaber der Stat Control GmbH. Das Beratungs- und Softwareunternehmen wurde 1991 aus der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouse (heute PwC) heraus gegründet und hat sich ausschließlich auf statistische Verfahren für Inventuren und Bestandsüberwachung spezialisiert. Die Systeme sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz explizit für Inventuren testiert, finden aber auch in zahlreichen weiteren inner- und außereuropäischen Ländern Anwendung. Die Kunden der Stat Control sind große und mittelständische Unternehmen, sie kommen aus den Bereichen Industrie, Handel, Logistikdienstleistung und Versorger.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagerverwaltung

Logistik-Prozesse intuitiv im Griff

Symbiolog hat in Burgbernheim ein Logistikzentrum errichtet, das mit moderner Lager- und Kommissioniertechnik Dienstleistungen für Hersteller der Sanitär-, Heizungs- und Klima (SHK)-Branche bietet. Die Software viadat 9 ermöglicht die effiziente...

mehr...

Software-Projekt

Wanko, Weintrans und ein Big Bang

Der Logistikdienstleister WeinTrans hat mit dem Logistiksteuerungs-System von Wanko seine Prozesse weitgehend digitalisiert und transparent gemacht. Dabei stieg die Produktivität im Lager um zehn Prozent, während die Fehlerrate um mehr als 60...

mehr...
Anzeige

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...

TEAM

Effizienter Warenfluss für Feinkostprodukte

Zukünftig wird die Fertigwarenlogistik des Feinkostherstellers Heinrich Kühlmann in einem neuen Logistikzentrum abgewickelt. Dort werden die Prozesse durch das Warehouse Management System (WMS) ProStore von TEAM gesteuert.

mehr...

CIM

Wie ein LVS fühlen lernt

Der Einsatz intelligenter Sensoren in Verbindung mit der richtigen Software wird in der Intralogistik für eine Revolution sorgen – davon ist die CIM GmbH überzeugt. Mit Hilfe eines multisensorischen Messwürfels macht der WMS-Anbieter Prozesse in der...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite