Alt gegen neu

Martin Schrüfer,

Printronix Auto ID führt Trade In-Trade Up-Programm wieder ein

Druckerhersteller Printronix Auto ID wird sein Trade In-Trade Up Programm wieder aufgreifen, das den Umtausch von Altgeräten gegen neue Modelle vorsieht. Der Spezialist für Thermodruck-, Barcode-Validierungs- und RFID-Lösungen lädt Unternehmen dazu ein, bereits abgeschriebene oder veraltete Thermo Barcode Drucker wie die abgekündigten T5000-Modelle gegen neue Industriedrucker wie den T8000 in Zahlung zu geben und für eine begrenzte Zeit einen Rabatt von bis zu 7% in Anspruch zu nehmen.

© TSC Auto ID

"Nach dem Erfolg unseres im Frühjahr 2018 eingeführten Trade In-Trade Up-Programms haben wir die Aktion in diesem Jahr auf vielfachen Wunsch unserer Kunden wieder eingeführt", sagt Alexander Koch-Mehrin, Sales Manager DACH bei Printronix Auto ID. "So können Unternehmen die verbesserte Leistung unserer neuen Drucker zu einem vergünstigten Preis nutzen und gleichzeitig sicherstellen, dass ihre gebrauchten Geräte vorschriftsmäßig entsorgt werden."

"Im Zuge unserer Verantwortung hinsichtlich der europäischen WEEE-Richtlinie arbeiten wir mit einem renommierten, europaweiten Entsorgungsunternehmen zusammen, das die professionelle und umweltschonende Verschrottung der Geräte garantiert. Dieser Dienstleister wird die Altgeräte direkt bei unseren Kunden abholen und nach EU-Normen entsorgen", ergänzt Alexander Koch-Mehrin.

"Beim Upgrade ihres alten T5000 Thermo Barcode Druckers auf einen neuen T8000 werden Unternehmen einen deutlichen Unterschied in puncto Leistung und Design feststellen", erläutert Thomas Rosenhammer, Sales Manager DACH bei Printronix Auto ID die Vorteile. "So ist der T8000 robust und verfügt über zahlreiche Features. Die Druckgeschwindigkeit ist um ca. 40% höher, er umfasst das branchenweit umfangreichste Sortiment an Druckeremulationen, einschließlich PostScript/PDF-Druck und lässt sich mittels QMQC (Quick Change Memory Card) einfach austauschen. Außerdem verfügt er über ein farbiges 3.4 Zoll Display und einen acht Mal größeren Standardspeicher."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LogiMAT 2019

Neues Etikett zur Palettenkennzeichnung

Der Druckerhersteller Toshiba tec zeigt unter anderem ein VDA-Etikett zur Paletten- und KLT-Kennzeichnung, RFID-Integration, eine Druck- und Spendelösung zur automatischen Anbringung von Etiketten, doppelseitigen Etikettendruck sowie mobile Lösungen...

mehr...

LogiMAT 2019

Schneller drucken mit cab

2011 waren die Modelle der EOS-Reihe die ersten cab Etikettendrucker mit serienmäßig verbautem Touchscreen. Acht Jahre und rund 60.000 verkaufte Geräte später legt der Hersteller mit den Typen EOS2 und EOS5 die Folgegeneration vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Scanner & Drucker

Drucker für raue Umgebung

Die PM43 und PM43c Drucker von Intermec sind extrem schnell und wurden speziell für anspruchsvolle industrielle Einsatzumgebungen, einschließlich Logistik, entwickelt. Der PM43 mit seinem Metallgehäuse und der kompaktere PM43c verringern...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industriedrucker

Platzsparend etikettieren

Mit der neuen ML240P Serie möchte TSC Auto ID eine Nische am Markt der Industriedrucker bedienen: Die Geräte sind platzsparend wie ein Desktopdrucker, aber mit der Leistung eines Industriedruckers ausgestattet.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite