European Pallet Association e. V.

Andreas Mühlbauer,

Doppelspitze bei der EPAL

Die Mitgliederversammlung der EPAL hat am 24. Juni 2022 Jarek Maciążek und Dirk Hoferer einstimmig als neue Präsidenten der EPAL gewählt. Nach zwölf Jahren im Amt des Präsidenten der EPAL trat Robert Holliger nicht mehr zur Wahl an.

Jarek Maciążek, Robert Holliger (Ehrenpräsident) und Dirk Hoferer (v.l.n.r.). © EPAL

Die Mitgliederversammlung der European Pallet Association e.V. (EPAL) hat am 24. Juni in Zürich Dirk Hoferer und Jarek Maciążek als neue Präsidenten der EPAL gewählt. Sie werden in den kommenden drei Jahren gemeinsam als Präsidenten die EPAL leiten. Beide waren bereits in den vergangenen Jahren als Vize-Präsidenten der EPAL und Vertreter von EPAL Deutschland und EPAL Polska im Vorstand der EPAL tätig und haben mit großem persönlichem Engagement zu dem stetigen Wachtstum des EPAL Europalettenpools beigetragen.

„Ich freue mich, gemeinsam mit meinem Präsidiumskollegen Jarek Maciążek die Verantwortung für die Fortsetzung der guten Entwicklung der EPAL zu übernehmen“, erklärt Dirk Hoferer. „Wir haben seit mehr als 10 Jahren im Vorstand und im Präsidium der EPAL alle wichtigen Projekte begleitet und werden unsere sehr gute Zusammenarbeit als Präsidenten der EPAL fortsetzen. Einer der Schwerpunkte unserer Arbeit wird es sein, die große Bedeutung des offenen EPAL-Tauschpools für die Kreislaufwirtschaft, den Klimaschutz und die Nachhaltigkeitsziele von Handel und Industrie auszubauen und weiter zu verbessern.“

Mit Jarek Maciążek und Dirk Hoferer stehen zwei erfahrene Vertreter der Palettenbranche an der Spitze der EPAL. Jarek Maciążek war lange Jahre Vorstandsmitglied der Fa. PalettenWerk in Polen, einem der größten Palettenproduzenten Europas. Dirk Hoferer ist Geschäftsführer und Eigentümer der Fa. Treyer Paletten GmbH in Deutschland, einem EPAL-Lizenznehmer der ersten Stunde.

Anzeige

„Die Stärke der EPAL basiert auf der direkten Beteiligung der Unternehmen, die als Lizenznehmer der EPAL im Bereich der Produktion und Reparatur von EPAL-Paletten und EPAL-Gitterboxen tätig sind“, so Jarek Maciążek. „Auf diese Weise ist gewährleistet, dass alle Entscheidungen der EPAL zur Organisation des EPAL Europalettenpools den Interessen unserer Kunden aus Handel und Industrie entsprechen, welche bei der Waren- und Transportlogistik auf den EPAL Europalettenpool vertrauen. Dies wird für Dirk Hoferer und mich der Maßstab unserer Arbeit als Präsidenten der EPAL sein.“

Dirk Hoferer und Jarek Maciążek folgen auf Robert Holliger, der von 2010 bis 2022 in vier Amtsperioden die EPAL als Präsident geleitet hat. In dieser Zeit ist die Zahl der jährlich neu produzierten EPAL Europaletten von ca. 65 Millionen auf mehr als 100 Millionen im Jahr 2021 gewachsen.

„In der Amtszeit von Robert Holliger hat sich der EPAL Europalettenpool zu dem größten offenen Palettenttauschpool der Welt entwickelt“, so Dirk Hoferer und Jarek Maciążek. „Diesen erfolgreichen Weg wollen wir fortsetzen und die EPAL als modernen Verband und zentrales Element einer nachhaltigen Waren- und Transportlogistik etablieren.“

Jarek Maciążek und Dirk Hoferer haben als Vize-Präsidenten der EPAL in den vergangenen Jahren eng und vertrauensvoll mit Robert Holliger zusammengearbeitet. Die Wahl von Jarek Maciążek und Dirk Hoferer gewährleistet daher die Kontinuität der Arbeit der EPAL und der Organisation des EPAL Europalettenpools.

Robert Holliger ist von der Mitgliederversammlung der EPAL zum Ehrenmitglied und Ehrenpräsidenten ernannt worden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige