Erster öffentlicher Flug

Marvin Meyke,

Volocopters Frachtdrohne hebt ab

Volocopters elektrische Schwerlastdrohne VoloDrone hat am 12. Oktober auf dem ITS World Congress 2021 erfolgreich ihren ersten öffentlichen Flug durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Logistikdienstleister DB Schenker zeigte Volocopter die Integration der VoloDrone in logistische Lieferketten mit einer End-to-End-Frachttransportdemonstration. Die Partner demonstrierten damit den Fortschritt, den sie seit dem Einstieg von DB Schenker als strategischer Investor bei Volocopter Anfang 2020 gemeinsam erzielt haben.
 

DB Schenker und Volocopter zeigten auf dem ITS World Congress in Hamburg die Integration der Schwerlastdrohne in logistische Lieferketten. © Volocopter


Der rund dreiminütige Testflug startete um 15:02 Uhr im homePort Hamburg und erreichte eine maximale Flughöhe von 22 Metern. Für die Logistiksimulation wurde die elektrische Lastendrohne mit einer Ladebox zwischen dem Landegestell ausgerüstet. Diese belud das Ground Team zunächst mit einer Ladung in der Größe einer Europalette. Im Anschluss absolvierte die Drohne einen reibungslosen Start. Nun transportierte das Fluggerät die Fracht zu einem DB Schenker Cargo Bike. Nach sicherer Landung der VoloDrone und der erfolgreichen Übergabe brachte das Lastenfahrrad seine Lieferung an den endgültigen Zielort, womit die vollständig elektrische, multimodale Zustellung auf der letzten Meile abgeschlossen war.
   
„Dieser erste öffentliche VoloDrone-Flug zeugt von Volocopters führender Position in der UAM-Industrie (Urban Air Mobility). Wir sind das einzige UAM-Unternehmen, das Lösungen für Passagiere und Güter entwickelt und diese weltweit in öffentlichen Flügen zeigt“, sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter. „Unsere VoloDrone wird bestehende Logistikprozesse robuster, effizienter und nachhaltiger machen. DB Schenker ist ein wertvoller Partner dabei das enorme Anwendungspotenzial unserer VoloDrone im Bereich Logistik umzusetzen.“
 
Erik Wirsing, Vice President Global Innovation bei DB Schenker, kommentiert: „Der heutige VoloDrone-Flug ist ein öffentlicher Beleg für unsere erfolgreiche Zusammenarbeit. DB Schenker macht auf seiner Roadmap für Innovation und Nachhaltigkeit beeindruckende Fortschritte für eine sauberere Logistik. Wir wollen globale Lieferketten neu denken und die Transportlogistik für unsere Kundinnen und Kunden in die nächste Dimension bringen und gleichzeitig Emissionen einzusparen. Volocopter hat erneut gezeigt, dass sie der ideale Partner für DB Schenker sind.“

Die VoloDrone ist eine unbemannte, vollelektrische Frachtdrohne, die für den Transport von ISO-Paletten aller Größen mit einem Gewicht von bis zu 200 Kilogramm über eine Reichweite von 40 Kilometern ausgelegt ist. Dieses elektrische senkrechtstartende und –lande Flugzeug (eVTOL) ist für vielseitige Einsätze in verschiedenen Industrien konzipiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Award

Deutscher Logistik-Preis für DB Cargo

DB Cargo ist mit dem Deutschen Logistik-Preis 2021 ausgezeichnet worden. Damit wurde zum ersten Mal ein Bahnprojekt von der Bundesvereinigung Logistik e.V. für den klimafreundlichen Logistikkreislauf auf der Schiene zwischen Stahlwerk und Autobauern...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite