Modernisierung

Marvin Meyke,

Papierwarenhändler Pichon startet mit Savoye ins neue Schuljahr

Die Papeterie Pichon versorgt laut eigenen Angaben 40% aller Kindergärten und Grundschulen in Frankreich. Um dem stark saisonabhängigen Geschäft effektiver begegnen zu können, hat sich das Unternehmen für eine Modernisierung des Standortes Veauche, Frankreich, zusammen mit dem längjährigen Logistikpartner Savoye entschieden.

© Savoye

Herausforderung Saisongeschäft
Als Spezialist für Schulbedarf sieht sich das Unternehmen mit einem sehr saisonabhängigen Geschäft konfrontiert: 80% seines Umsatzes werden in drei Monaten erzielt. "Der Umgang mit diesen saisonalen Schwankungen ist sehr komplex, nicht nur aus Management-Sicht: Wir erhöhen jeden Sommer von 30 Logistikern auf 230. Unsere Kunden verlangen außerdem immer kürzere Lieferzeiten und um ihre Zufriedenheit sicherzustellen müssen wir höhere Reaktivität und Produktivität erzielen", erklärt Thierry Cappe, Geschäftsführer von Pichon. Um die Produktivität und die Lagerkapazität zu erhöhen, hat das Unternehmen beschlossen, seinen zukünftigen Standort in Veauche zu modernisieren. 2020 soll das Distributionszentrum mit 18.000 m² Lager- und 3.600 m² Bürofläche in Betrieb gehen. Mit dem neuen Gebäude und dessen Anlagen soll die Produktivität des Kommissionierprozesses verdoppelt werden, die Skalierbarkeit und die Prozesssicherheit soll zudem erhöht werden.

Gesamtlösung überzeugt
Für die Handhabung der leichten Lasten wird ein schnelles, shuttlebasiertes, Goods-to-Person Intelis PTS-System mit 40.000 Standorten installiert. Für schwere Lasten und die Lagerung von Paletten wurde das Shuttle-basierte Intelis Magmatic gewählt: Mit einer Lagerkapazität von 13.000 Paletten besteht die Lösung aus zwei Levmatic Lifts, die sich um die vertikalen Bewegungen der fünf unabhängigen Shuttles für die Palettenbewegungen kümmern. Zusätzlich wird es zwei Palettenstapler und Abstapler geben. Für die Automatisierung des Verpackungsprozesses werden außerdem zwei Kartonaufrichter vom Typ Intelis PAC 600 sowie zwei Intelis Jivaro Verschließmaschinen installiert. "Das Savoye-Angebot passt perfekt zu unserer Branche und entspricht klar unseren Bedürfnissen. Von Anfang an konnte uns Savoye hinsichtlich der Optimierung unserer Raumnutzung im Lager bestens beraten. Sie werden uns daher während des gesamten Projekts begleiten", so Thierry Cappe abschließend.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite