Kommissionierung

Marvin Meyke,

flaconi vertraut auf Kommissionierwagen von Wanzl

Der Online-Händler für Beautyprodukte flaconi nutzt in seinem Lager den Kommissionierwagen KT3.

© Wanzl

Der Onlinehandel für Beautyprodukte boomt. Bequem von der heimischen Couch aus in den Warenkorb geklickt, steht das Wunschprodukt meist am nächsten Tag schon im Badregal. Eine bekannte Adresse für das Beautyshopping im Web: flaconi. Der Online Pure Player hatalle Hände voll zu tun, denn neben Qualität erwarten die Kunden ihre Bestellungen vor allem schnell. Die Ware rollt im Eiltempo durch die Gänge der 10.000 Quadrtmetergroßen Lagerhalle in Berlin, zuverlässig transportiert mit dem Kommissionierwagen KT3 von Wanzl.

Anzeige

„Wir setzen alles daran, unseren Kunden ein umfassendes Beauty-Erlebnis und eine hohe Servicequalität zu bieten“, so Steffen Christ, Teil der Geschäftsführung von flaconi und als COO verantwortlich für den Bereich Logistik. „Neben dem breiten Produktportfolio erreichen wir unseren Anspruch vor allem durch eine optimale Lieferkette, eine einfache Bestellabwicklung und schnellen Versand. Da wir in unserer Lagerhalle nach dem Prinzip ‚Mann zu Ware‘ arbeiten, stellen wir im täglichen Ablauf vor allem an unsere Kommissionierwagen hohe Anforderungen. Deshalb haben wir uns für das Modell KT3 von Wanzl entschieden.“

Insgesamt 100 Wagen aus dem Hause des Branchenexperten sind bei flaconi täglich im Einsatz, in der Einlagerung genauso wie im Pick. Die Ware ist fest in den meterhohen Regalen gelagert, und dazwischen herrscht ordentlich Betrieb. Insgesamt zwei Kommissionierwagen müssen in den schmalen Gängen nebeneinander passen, wenn die Ware deponiert oder geholt wird. Flexibilität ist Pflicht, genauso wie Belastbarkeit. Die Wege sind lang in der Lagerhalle, denn 720 Marken und 45.000 Produkte brauchen ihren Platz. „Insgesamt 150 Mitarbeiter sind hier tätig und die Wagen sind ihr ständiger Begleiter“, berichtet Christ. „Der KT3 überzeugt uns im Gebrauch neben einer Traglast bis 300 kg vor allem mit seiner Manövrierfähigkeit, die durch das zusätzliche 5. Rad erreicht wird, und das geringe Gewicht. Dank der separat angebrachten Leiter erreichen unsere Mitarbeiter auch die hoch gelegenen Regale.“

Das Produktsortiment, das flaconi in Berlin lagert, ist vielfältig: Von Naturkosmetik über Luxusprodukte bis zur klassischen Nivea Creme finden Tuben, Glasfläschchen und allerlei zerbrechliche Tiegel ihren Weg in die Körbe und Fächer des Wagens. Entsprechend ausgerüstet muss er sein. Durch seine Systembauweise konnte der KT3 an die speziellen Wünsche des Beauty-Pioniers angepasst werden. „Um unsere Waren effizient zu transportieren, hat Wanzl den KT3 individuell für uns konfiguriert. Alle Wagen verfügen neben dem 5. Rad und der Leiter über ein zusätzliches Griffbügelpaar, damit sie komfortabel durch die Gänge geschobenwerden können. Das Modell für die Einlagerung haben wir zudem mit einer Gitterrückwand und vier Einhängeetagen ausgestattet, für den Pick wiederum haben wir sechs Einhängeetagen gewählt“, erklärt Steffen Christ.

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Personalie

Führungswechsel bei der interpack

Seit Anfang September ist Thomas Dohse als Project Director der neue führende Kopf bei der interpack. Er folgt auf Bernd Jablonowski, der als Executive Director in die Geschäftsleitung der Messe Düsseldorf aufgestiegen ist.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite