14 Prozesskrane

Martin Schrüfer,

thyssenkrupp Marine Systems erteilt Demag Riesenauftrag

Demag Cranes & Components erhält von der Werft thyssenkrupp Marine Systems den Auftrag zur Lieferung von 14 Prozesskranen.

© Demag

Die Krananlagen werden in neuen Produktionshallen in Kiel installiert: ein echtes Meilenstein-Projekt von Marine Systems, weil der Standort damit zu einem internationalen Kompetenzzentrum für die U-Boot-Produktion werden wird.

In Kiel wird gebaut. thyssenkrupp Marine Systems errichtet eine neue Schiffbauhalle und entwickelt den Standort zum internationalen Kompetenzzentrum für den U-Boot-Bau. Hier wird sehr bald schon der größte Auftrag der Firmengeschichte bearbeitet: Bis 2034 entstehen sechs baugleiche U-Boote. Vier werden an die norwegische, zwei an die deutsche Marine geliefert. Das Auftragsvolumen beträgt rund 5,5 Mrd. Euro und stellt damit den größten Auftrag der Firmengeschichte dar. Gebaut werden die U-Boote mit Unterstützung von Demag Prozesskrantechnik.

Die U-Boot-Segmente werden in sieben Hallenschiffen gefertigt und von jeweils zwei Krananlagen bewegt, die mit insgesamt vier Hubwerkskatzen im Synchronbetrieb laufen. Dabei erzielt jeder Kran eine Tragfähigkeit von jeweils 150 t. Demag baut die vierzehn Zweiträger-Prozesskrane mit drei unterschiedlichen Spurmittenmaßen (von 16,25 m bis hin zu 35,40 m).

Dr. Thomas Bönker, Senior Vice President Prozesskrane: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden thyssenkrupp Marine Systems bei diesem sehr anspruchsvollen und zukunftsgerichteten Projekt von unserer Prozesskrantechnik überzeugen konnten und ihn somit bei der Umsetzung unterstützen werden. Die hohe Verfahr- und Positioniergenauigkeit der Krane wird z.B. gefragt sein, wenn zwei über 100 Tonnen schwere U-Boot-Segmente von je zwei Kranen und vier Katzen feinfühlig positioniert werden müssen, um den Rumpf zusammenzufügen.“

Anzeige

Der Bau der sechs U-Boote der Klasse 212CD startet 2023. Bis dahin wird Demag die 14 Prozesskrane gefertigt, ausgeliefert und in Betrieb genommen haben. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hubtechnik

Automation für morgen: digital und grün

Die Automatisierung ist Segen und Fluch zugleich: Sie sichert die Wettbewerbsfähigkeit und entspannt personelle Engpässe. Der zunehmende Einsatz von Robotern steigert jedoch auch den Energiebedarf und damit den Product Carbon Footprint.

mehr...
Anzeige

Konsolkrane

Flexibilität im Vierer-Pack

Haslinger, Kranbaupartner von Stahl Crane Systems, hat für einen Automobilhersteller vier Konsolkrane realisiert. Dank der gründlichen Planung und Organisation war die Deinstallation der Bestandskrane sowie Komplettinstallation der ersten beiden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hebehilfen im Einsatz

Der Kran ist die Basis

Hebehilfen wie der Vakuum-Schlauchheber Jumbo sind vielfältig im Einsatz. Dabei spielt die Kranlösung mehr als eine tragende Rolle. Wo Koffer, Kartons oder Bleche ergonomisch umgesetzt, gestapelt oder abgelegt werden müssen, sind Hebehilfen...

mehr...

Elektrokettenzug

Neue Wege für den Straßenverkehr

Die Herstellung von Verkehrsschildern gestaltet sich insbesondere bei den sperrigeren Exemplaren als Herausforderung. Für die Produktion von Verkehrsschildern setzte daher einer der lizenzierten Hersteller auf die Kombination eines...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite