Kommissioniertechnik

Deutlich weniger Fehler

Steigende Artikelzahlen in der Getränke- und Lebensmittelindustrie komplizieren den Kommissionierprozess. Gleichzeitig sinken die Auftragsgrößen pro Artikel, gestiegene Kommissionieranteile und vermehrter Personaleinsatz sind die Folge. Durch den erheblichen Mehrdurchsatz nimmt auch die Fehlerhäufigkeit bei den Kommissioniervorgängen zu.

Mit parallel höheren Arbeitskosten wird es deshalb zunehmend wirtschaftlicher, den Prozess zu automatisieren. Auch die Reglementierungen bezüglich der Arbeitsergonomie und den maximal zu bewegenden Lasten pro Mitarbeiter und Zeit erfordern neue Lösungen. Automatische Kommissioniersysteme sind dagegen rund um die Uhr verfügbar.

Mit der Automatischen Kommissionierung (EOP-System A) hat die Krones AG ein standardisiertes Kommissioniersystem für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt. Ausgehend von Produktionspaletten werden aus unterschiedlichen Verpackungseinheiten (Kolli) automatisch Auftragspaletten gebildet. Das System kann bis zu 500 verschiedene Produkte mit einer Leistung von 2.500 Kolli/h zusammenstellen und erlaubt es, eine Vielzahl von Verpackungen und Paletten zu verarbeiten.

Krones AG, D-93073 Neutraubling, Tel.: 0 94 01/70-0, Fax: 70-24 88, E-Mail: info@krones.com, www.krones.de

Unter Kontrolle

Zustand und Sequenz der kommissionierten Kolli unterliegen einer optischen Kontrolle. Eine spezielle Optimierungssoftware bildet effizient stapelbare Lagen für stabile Transporteinheiten. Für die Gesamtanlage wird eine IT-Komplettlösung von Krones eingesetzt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

MiR500: Größer, schneller und stärker

Der Transportroboter MiR500 ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger. Paletten und schwere Güter befördert er voll automatisiert unmittelbar neben dem Menschen. Mit seiner Nutzlast von 500 kg kann der MiR500 schweres Material mit...

mehr...

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite