In Hamlar kann man was erleben

„365 Tage Grenzebach Welt“ eröffnet

Unternehmensgründer Rudolf Grenzebach (95) und Tochter Sonja Grenzebach-Proeller eröffneten am 28. April die „365 Tage Grenzebach Welt“ der Grenzebach Gruppe in Hamlar. Zukünftig können Gäste verschiedenste Technologien des Automatisierungsspezialisten ganzjährig vor Ort oder digital kennenlernen.

Von links: Egbert Wenninger, Dr. Steven Althaus, Rudolf Grenzebach, Sonja Grenzebach-Proeller, Maria Grenzebach. © Grenzebach

Am 28. April eröffneten Unternehmensgründer Rudolf Grenzebach und Tochter Sonja Grenzebach-Proeller, Hauptgesellschafterin und Beiratsvorsitzende der Grenzebach Gruppe, die „365 Tage Grenzebach Welt“ am Hauptsitz in Hamlar. Im Anschluss begab sich die Gründerfamilie mit dem Management der Grenzebach Gruppe auf einen ersten Rundgang durch den ganzjährigen Ausstellungsraum. Stolz blickt Gründer Rudolf Grenzebach auf die Ausstellungsstücke: „Die Erlebniswelt vereint Exponate und Innovationen all‘ unserer Geschäftsbereiche unter einem Dach. An diesem Ort zeigt sich die gebündelte Kraft von Grenzebach: Mut, Innovation und Teamgeist. Ich freue mich, verschiedenste Technologien zu sehen, die wir in über 60 Jahren Firmengeschichte hervorgebracht haben.“

Das Konzept der „365 Tage Grenzebach Welt“

Auf einer 800 Quadratmeter großen Fläche bietet die Erlebniswelt Platz für einen dauerhaften Ausstellungsraum mit Exponaten aus realen Kunden- und Forschungsprojekten sowie für innovative Prototypen aller Grenzebach-Geschäftsbereiche. Ferner beheimatet die Umgebung im Grenzebach Innovation Center mehrere Schulungsräume sowie eine Werkstatt und eine Virtual und Augmented Reality Zelle. Im geplanten „Grenzebach Studio“ wird der Automatisierungsspezialist künftig virtuelle Rundgänge anbieten, begleitende online Seminare halten oder Kundenmeetings durchführen. Die Erlebniswelt ist ganzjährig geöffnet. „Die Erfolgsgeschichte von Grenzebach ist eng mit dem Erfolg unserer langjährigen Kunden verbunden. Wir begleiten unsere Partner oft über Jahrzehnte hinweg und arbeiten dabei eng mit ihnen zusammen. Wir haben mit der Grenzebach-Welt einen interaktiven Ort der Begegnung, des Lernens und des Austauschs geschaffen, in dem sich unsere Kunden, Lieferanten, Partner und Mitarbeiter einbringen und den Showroom dadurch aktiv mitgestalten und wachsen lassen können“, erklärt Dr. Steven Althaus, Geschäftsführer der Grenzebach Gruppe.

Anzeige

Sonja Grenzebach-Proeller bekräftigt: „Unsere Grenzebach-Welt ist kein statisches Projekt. Sie soll auf eine spannende und interaktive Art und Weise Technologie erlebbar machen. Daher ist alles vor Ort sowie auch unser Online-Angebot dynamisch und lebendig gestaltet. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mit Leidenschaft und Engagement dazu beigetragen diesem Projekt Leben einzuhauchen. Sie haben wirklich etwas Einzigartiges geschaffen.“

Als international agierendes Unternehmen will Grenzebach die „365 Tage Grenzebach Welt“ auch an weiteren Standorten der Gruppe realisieren. Die Planungen sind bereits im Gange. In Zukunft soll die Grenzebach-Welt um die „Grenzebach Academy“ erweitert werden. Die Lehr- und Lernplattform kombiniert Online-Kurse mit praktischen Workshops und Schulungen vor Ort. Der Automatisierungsspezialist schafft hiermit für Partner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grenzebach Gruppe beste Voraussetzungen für ein kontinuierliches, lebenslanges Lernen, Weiterbildungen und Kollaborationen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite