Go-Live im polnischen Kozieglowy

Martin Schrüfer,

IGZ schließt 500. SAP EWM-Projekt ab

IGZ - Die SAP Ingenieure blicken mittlerweile auf die 500. Produktivsetzung des Lagerverwaltungssystems SAP EWM zurück. Der Go-Live im polnischen Kozieglowy erfolgte parallel zum laufenden SAP EWM Hauptprojekt für die Hawle Österreich Gruppe mit Stammsitz in Vöcklabruck.

© IGZ

Mit dem Erreichen der 500er Marke baut IGZ mit Sitz in Falkenberg, Opf., seine Position als SAP EWM-Generalunternehmer im Bereich der Intralogistik, insbesondere in Verbindung mit automatisierter Lagertechnik weiter aus. Denn der Löwenanteil der 500 SAP EWM-Projekte wurde zugleich auch mit der SAP Materialflusskomponente MFS (Material Flow System) umgesetzt.

Am Firmensitz in Frankenmarkt errichtet Hawle, Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Schwerarmaturen, derzeit ein neues automatisiertes Hochregallager für die Versorgung der Produktion. IGZ wird auch hier SAP EWM/MFS implementieren und zur Steuerung der unterlagerten Anlagentechnik wie gewohnt auf Legacy-Systeme verzichten. Eine weitere Fertigungsstätte von Hawle befindet sich in Kozieglowy.

An diesem Standort war die Einführung von SAP EWM vorzuziehen, um rechtzeitig zum anstehenden Jahreswechsel die Inventur durchführen zu können. Die hierfür erforderlichen Funktionalitäten wurden basierend auf dem SAP Standard RF-Framework implementiert, das auch in Frankenmarkt zum Einsatz kommen wird. Der Leistungsumfang von IGZ erstreckte sich für dieses Vorprojekt von der SAP EWM Spezifikationsphase, die Mitte Oktober 2019 eingeläutet wurde, bis hin zum Go-Live, der nur wenige Wochen später Ende November stattfand.

Anzeige

Diese 500. EWM-Produktivsetzung ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des SAP EWM-Generalunternehmers IGZ, der 2019 sein 20-jähiges Bestehen feierte. Bereits im Jahr 2007 hatte IGZ als weltweit erstes Unternehmen SAP EWM einschließlich SAP MFS in Verbindung mit einem automatisierten Hochregallager bei esco – european salt company, ein Tochterunternehmen der K+S Group, erfolgreich produktiv gesetzt. Heute sind bei IGZ im SAP Warehousing-Umfeld annähernd 250 SAP EWM-, SAP MFS- und SAP TM-Experten (Transportation Management) tätig.

Bei Hawle besteht die weitere Aufgabe nun darin, die Standardsoftware im neuen Produktionsversorgungslager in Frankenmarkt einzuführen. Diese bietet eine durchgängige Prozessunterstützung vom Wareneingang bis zum Versand, ermöglicht eine papierlose, mobile Auftragsabwicklung. Proprietäre Systeme entfallen, da SAP EWM mit der Komponente SAP MFS (Material Flow System) bereits über eine integrierte Materialflusssteuerung verfügt und direkt in die SAP-Welt des Kunden eingebunden werden kann.

Um Hawle Sicherheit in Bezug auf Budgetierung, Projektlaufzeit und die Eignung des Einführungskonzepts vermitteln, hat IGZ im Vorfeld der Beauftragung eine Einsatzanalyse durchgeführt. In deren Verlauf konnten die avisierten Kosten und Termine sowie die real zu erzielenden Mehrwerte im operativen Geschäft auch unter betriebswirtschaftlichen Aspekten bestätigt werden. Die Inbetriebnahme des neuen SAP EWM/MFS-gesteuerten Automatiklagers ist für das erste Halbjahr 2021 geplant.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

40 Jahre Software

LIS feiert runden Geburtstag

Die LIS Logistische Informationssysteme AG feiert ihr Firmenjubiläum: Aufbauend auf den Ideen des Gründers und heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden Hilmar Wagner entwickelt das Grevener Unternehmen seit vier Jahrzehnten Speditionssoftware.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software

EDI Software für den Mittelstand

Neben ERP Systemen sorgen EDI Programme für die Standardisierung und Automatisierung von Warenwirtschafts-, Bestell- und Lieferinformationen und so für eine reibungslose Kommunikation. Diese Entwicklung wird nicht vor mittelständischen und kleineren...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite