"Sehr geschätzter Kollege und Freund"

Martin Schrüfer,

Gebhardt verabschiedet Frank Apel in den Ruhestand

Frank Apel, Mitglied der Geschäftsleitung, verließ die Gebhardt Intralogistics Group zum 30. Juni und geht in den Ruhestand. 

© Gebhardt

Neben seiner Tätigkeit als Prokurist des nationalen Vertriebes baute er unter anderem die Abteilung Retrofit & Modernisierung innerhalb kurzer Zeit aus. Mit seinem Abschied werden die von ihm verantworteten Bereiche Vertrieb National und After-Sales-Service eigenständig von den Abteilungsleitern weitergeführt. Damit berichten Rolf Eder und Philipp Sigmann fortan direkt an die Geschäftsleitung. Thomas Engelhardt, der für die Abteilung Projektmanagement verantwortlich ist, berichtet ab sofort an Dr. Wilfried Kugler.

„Frank Apel hatte mit seinem Wechsel zu uns nicht nur neue Ideen und Erfahrung mit ins Unternehmen gebracht, sondern auch als Person viele Mitarbeiter für die Branche begeistert. Es verlässt uns ein sehr geschätzter Kollege und Freund, der für uns und die Intralogistik gelebt hat. Wir bedanken uns für seine Motivation, sein Engagement und die vielen tollen Gespräche.“, so Fritz Gebhardt, Geschäftsführer der Gebhardt Intralogistics Group. „Ich hatte die Chance, in den letzten Jahren bei Gebhardt mit einem sehr motivierten Team zu arbeiten, mit innovativen Produkten und Entwicklungsmechanismen. Es macht mich stolz, ein Teil dieser progressiven Entwicklung gewesen zu sein. Dafür mein Dank an alle Mitarbeiter.“, fügt Frank Apel seinen Abschiedsworten hinzu.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige