David Mayo vorgestellt

Martin Schrüfer,

PAKIs neuer COO setzt Priorität auf Wachstum

David Mayo ist der neue Chief Operating Officer (COO) von PAKi. Er bringt über dreißig Jahre Logistik-Know-how in die Spitzenposition bei PAKi mit und hat sich das Ziel gesetzt, das Wachstum des Unternehmens voranzutreiben.

© PAKi

PAKi ist einer der größten Pooling-Spezialisten für tauschfähige und standardisierte Ladungsträger in Europa und betreibt zusammen mit seinen Partnern ein Netzwerk von rund 10.000 Pooling-Stationen, das einen Zugriff auf Paletten und Boxen in ganz Europa garantiert.

David Mayo kommt von CHEP zu PAKi, einem Unternehmen der Faber Halbertsma Gruppe. Bei CHEP war er insgesamt 18 Jahre lang tätig, zuletzt in der Rolle als Vice President for Global Accounts and Intercontinental Business. Vor seiner Karriere in der zivilen Logistik arbeitete Mayo 19 Jahre lang im Dienst der britischen Streitkräfte. Er schloss 1981 sein Studium an der R.M.A. Sandhurst ab und diente danach in verschiedenen Funktionen in Großbritannien, Deutschland, Hongkong, Korea und Nepal.

Mayo unterstreicht: „Wir wollen dafür sorgen, dass wir der bevorzugte Anbieter für Ladungsträger in ganz Europa sind. Dies erreichen wir durch ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das seinerseits floriert und gleichzeitig die Umwelt schont.“ Begreift man das Pooling als Ressourcenteilung, ist das Prinzip dahinter leichter zu verstehen, sagt Mayo: „Es geht um die Zusammenarbeit der Kunden untereinander: Je mehr Kunden wir haben, desto besser. Man kann sich PAKi als eine Bank für Paletten vorstellen. Als solche können wir unsere Güter und die aller Teilnehmer des Pools mieten, verkaufen, zurückkaufen, in sie investieren, sie upgraden und unbegrenzt und zum Wohle aller hin und her übertragen.“ Dies verschaffe PAKi einen erheblichen Investitionsvorteil sowie eine dichte lokale Abdeckung und Flexibilität, um Kunden überall effizient mittels des offenen Pools zu bedienen. „Der offene Pool bietet Möglichkeiten, die weit darüber hinausgehen, was geschlossene Systeme beim Kunden leisten können, welche ihrer Natur nach ineffizient sind.“ Mit Blick auf die Zukunft sagt Mayo, dass sich PAKi in puncto Wachstum an der Schwelle zum nächsten „Evolutionsschritt“ befinde. Zusammen mit dem Team verantwortet er die Einführung neuer Prozesse und Betriebsabläufe, die das Unternehmen bei seinen nächsten Schritten unterstützen sollen. 

Anzeige

Christian Agasse, Geschäftsführer von PAKi, sagt: „David Mayo kennt sich bestens darin aus, qualitativ hochwertige Sharing-Dienste anzubieten und Pooling-Anbieter zu führen. PAKi ist europaweit bereits führend im offenen Pool und Mayos Know-how wird uns helfen, unser Angebot zu verbessern und unsere Position im Markt zu stärken.“ Mit der Unterstützung des neuen COO will PAKi die Kosten für die gesamte Lieferkette kalkulierbar machen und die Ausgaben für die Verwaltung auf ein Minimum beschränken – ohne Verluste oder unnötige Wartezeiten an der Rampe und mit klaren Qualitätskriterien. So können die gewünschten Mengen und Qualitäten an Ladungsträgern in ganz Europa stets verfügbar gemacht werden.

Agasse sagt: „Zu Mayos Aufgaben gehört auch, über Paletten oder Boxen hinaus zu denken und Wertschöpfungspotenziale zu identifizieren, die wir für uns und unsere Kunden nutzen können. Die Nähe, die wir schon heute zu unseren Kunden haben, zeigt, dass wir eine gute Marktstellung haben, die es uns erlaubt, weiter zu wachsen. Dabei wollen wir die IT und die Menge an einzigartigen Daten, über die wir verfügen, in neuer und origineller Form verwertbar machen, um eine durchgehende Skalierbarkeit des bewährten Geschäftsmodells zu gewährleisten. David Mayo kommt zu einem sehr spannenden Zeitpunkt!"

David Mayo wird zudem mit der stärkeren Anbindung von vPOOL betraut, das PAKi Anfang des Jahres übernommen hat. Das Wörnitzer Unternehmen ist spezialisiert auf den Verkauf und die Vermietung von Behältern, Kisten und Paletten aller Art für die Fleisch- und Lebensmittelindustrie.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachpack 2019

Behältermiete im Fokus

sprintBOX, Full-Service-Dienstleister für das Management von Mehrwegbehältern, stellt auf der auf der Fachpack in Nürnberg Lösungen rund um Miete, Leasing und Pooling von Behältern in den Mittelpunkt seines Messeauftritts.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite