Spezialtransport

Marvin Meyke,

Rhenus liefert Destillerietanks an Whiskey-Brennerei

Rhenus Project Logistics realisiert derzeit im Auftrag von GEA Brewery Systems die Verschiffung von rund 25 großen Tankanlagen nebst Equipment aus Kitzingen zur nordirischen Whiskey-Brennerei Old Bushmills Distillery, die erweitert werden soll.

© Rhenus Logistics

Ein Großteil der rund 4.000 Frachttonnen ist bereits im nordirischen Hafen Londonderry eingetroffen und wird nun sukzessive zur 60 Kilometer entfernten Baustelle der Brennerei gebracht. Projektstart war am 12. August mit der Beladung von Spezialtrailern im GEA-Werk Kitzingen. Neben empfindlichen Stahltanks gehörten beispielsweise auch Energiespeicher, Elektrik, Verbindungselemente und Rohrleitungen zu den transportierten Gütern. Im Hafen Kitzingen wurde die Fracht auf ein Binnenschiff verladen und zum Rhenus Deep Sea Terminal Maasvlakte in Rotterdam gebracht. Rund sechs Wochen später erfolgte ein zweiter Projektlauf. Von Rotterdam aus organisierte Rhenus Maritime Services, Befrachter und Reeder für Short-Sea-Verkehre, die Weiterverschiffung per Breakbulk-Schiff nach Londonderry. Hier übernahm Rhenus Project Logistics die Koordinierung des Nachlaufs.

"Nicht jeder Logistikdienstleister kann Spezialtransporte professionell durchführen. Das Transportkonzept, die detaillierte Ausarbeitung der Machbarkeitsanalyse und die umfangreichen Vorbereitungen haben den Ausschlag für Rhenus Project Logistics gegeben. Die Umsetzung hat trotz Herausforderungen wie der Corona-Pandemie außerordentlich gut geklappt", resümiert Andreas Holleber, Standortleiter bei GEA Brewery Systems in Kitzingen.

Anzeige

Die bis zu 22 Tonnen schweren, 17,50 Meter langen und 5,15 Meter hohen Anlagenteile bedurften nicht nur eines sensiblen Handlings und einer sorgfältigen Verpackung, sondern auch einer abgestimmten Transportplanung: "Die Wahl eines passenden Hafens sowie der Vor- und Nachlauf waren dabei besonders herausfordernd. Aufgrund der Höhe einiger Frachtstücke musste die Wegführung detailliert geplant und vermessen werden sowie Sperrungen und kurze Stromunterbrechungen mit den lokalen Behörden koordiniert werden", berichtet Yvonne Nikolaus, Projektmanagerin der Rhenus Project Logistics. Die letzte Auslieferung von GEA-Equipment für die Old Bushmills Distillery ist im Februar 2021 geplant.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Logistikdienstleister

Exoskelett: Muskeln aus Stahl

Der Full-Service-Dienstleister Hellmann Worldwide Logistics setzt auf Innovationen, auch wenn es darum geht, etwas für die Gesundheit seiner Beschäftigten zu tun und Prozesse zu optimieren. Nun folgte eine maschinelle Unterstützung zur Entlastung...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite