Lagersysteme

Martin Schrüfer,

Angepasste Regal-Kombi als Beschleuniger

Im spanischen GKN-Werk Carcastillo hat AR Racking eine Kombination aus verschiedenen Lagersystemen für Kfz-Getriebesysteme installiert. Das Ersatzteilelager soll zum Referenzbetrieb werden.

© AR Racking

Der Kurs des multinationalen Unternehmens GKN mit Hauptsitz in Birmingham (England) steht auf Wachstum. Mit einer strategischen Investition in das Werk in Navarra soll ein Referenzwerk für Ersatzteile für Kfz-Getriebesysteme in Europa entstehen. Der Umsatz soll sich binnen kurzer Zeit verdreifachen. Das Unternehmen hat AR Racking damit betraut, industrielle Regalsysteme zu implementieren, die einen maximal effizienten Logistikbetrieb am Lager ermöglichen. Der Regalhersteller aus Rüdesheim hat eine Kombination verschiedener Lagersysteme installiert, die sich an unterschiedliche Warenmengen und den jeweiligen Umschlag der Produkte anpassen.

Das palettierte Produkt wird in Schmalgangregalen (VNA-Regalen) mit einer Lagerkapazität von 5.696 Paletten gelagert. Bei diesem System handelt es sich um eine Variante eines konventionellen Palettenregals, das jedoch durch die verengten Arbeitsgänge so komprimiert wird, dass ein hochdichtes Lagersystem entsteht. Es erhöht die Lagerkapazität, ohne den Raum vergrößern zu müssen.

Für die manuelle Lagerung kleinerer Ersatzteile, die durch manuelle Kommissionierung gehandhabt werden, hat AR Racking 2.164,5 laufende Meter Weitspannregale installiert. Es handelt sich um ein vielseitiges Regal, das sich an alle Arten von Ladeeinheiten anpassen lässt und einen direkten und unmittelbaren Zugriff auf die gelagerten Artikel ermöglicht. Für lange und größere Lasten hat der Regalhersteller außerdem eine Lösung mit Kragarmregalen über insgesamt 166,5 Meter eingebaut. Dieses System zeichnet sich durch seine große Agilität bei der Handhabung von Waren aus. Außerdem hat AR Racking eine zweistöckige Mehrgeschossanlage zur Lagerung von Leichtlasten installiert. Diese Lagerlösung ergibt eine Gesamtfläche von 1.809 Quadratmeter durch die erweiterte Nutzfläche in der Höhe.

Anzeige

„Die Lagersysteme von AR Racking entsprechen den strengsten europäischen Qualitätsstandards“, stellt Pablo Hernando fest. Der Projektleiter bei GKN äußerte sich zufrieden über die reibungslose und zügige Planung und Ausstattung des Lagers. Xabier Rica als Vertriebsbeauftragter von AR Racking und Projektleiter für das Lager in Spanien ist davon überzeugt, „dass GKN mit den installierten Industrieregalen seine Wettbewerbsfähigkeit steigern und somit auch seine Logistikabläufe verbessern kann.“

Der Beitrag erschien in materialfluss 6/22.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Logimat 2022

Conteyor: Viel Platz für Kleinteile

Conteyor stellt Storeganizer vor, ein Lagersystem zur Verdichtung von Palettenstellplätzen. Das Lagersystem ermöglicht die Aufbewahrung kleiner Gegenstände in Säulen aus hängenden, leicht zugänglichen Taschen, die aus einem flexiblen und haltbaren...

mehr...

LogiMAT 2022

Gallers Regaltechnik made in Germany

Auch Galler aus Kulmbach kommt wieder zur Logimat und präsentiert Regaltechnik Made in Germany. Mit dem Omega-Profil zeigt das Unternehmen Standardlösungen vom Mehrplatz-Palettenregal bis zur Durchlauftechnik für Paletten sowie Kollidurchlaufregale...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite