Umsatzzahlen 2. Quartal

Martin Schrüfer,

Universal Robots weiter auf Wachstumskurs

Universal Robots (UR) konnte seinen Umsatz mit kollaborierenden Robotern im zweiten Quartal 2021 um 75 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2020 steigern. Der dänische Cobot-Pionier mit Sitz in Odense verzeichnet sowohl im Vergleich zu 2020 als auch zum Rekordjahr 2019 Wachstum in Europa, Nordamerika und China.

© Universal Robots

Die Gründe für die hohe Nachfrage: Der Hersteller hat sein Portfolio in der kollaborativen Robotik weiter ausgebaut und bietet nun beispielsweise den Cobot UR10e mit höherer Traglast an. Darüber hinaus hat sich die Weltwirtschaft nach dem Pandemiejahr 2020 erholt und damit das Geschäft von Universal Robots mit Industrieautomation in weiteren geografischen Regionen.

„Wir freuen uns, mit unseren Cobots Unternehmen aller Größen einen einfachen und effizienten Einstieg in die Automatisierung zu ermöglichen. Unsere Umsatzentwicklung belegt deutlich, dass wir damit genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen“, sagt Kim Povlsen, Präsident von Universal Robots (im Bild).

Das Wachstum von Universal Robots trug wesentlich zum Umsatzanstieg des Bereichs Industrieautomation des Mutterkonzerns Teradyne im zweiten Quartal 2021 bei: Dieser Umsatz erhöhte sich um 57 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 92 Millionen USD und um 23 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2019. Der Bereich Industrieautomation umfasst hauptsächlich Universal Robots, aber auch kleinere Anbieter in den Segmenten Autonomous Mobile Robots sowie Motion Control Software für Roboter.

Anzeige

Universal Robots rechnet aufgrund der anhaltend starken Nachfrage nach seinen Robotern, die mit Menschen zusammenarbeiten können, auch für das dritte Quartal 2021 mit einem zweistelligen Umsatzwachstum.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Advertorial

Automatisierung – einfach besser gemacht

Die beste Automatisierungslösung ist immer nur so gut wie die Prozesse, in die sie eingepasst ist. Genau deshalb machte man sich beim Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter im österreichischen Wels zusammen mit Linde Material Handling zunächst an...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite