Ex-Vanderlande-Chef wieder aktiv

Martin Schrüfer,

Matthias Kramm verstärkt Managementteam von Europa Systems

Der Intralogistikanbieter Europa Systems baut seine Aktivitäten aus und hat seine Führungsmannschaft erweitert. Wie materialfluss bereits in Ausgabe 10/19 berichtete, unterstützt Ex-Vanderlande-Chef Matthias Kramm seit 15. September das Unternehmen.

Kramm: „Ich werde meine Jahrzehnte lange Erfahrung in der Intralogistik in die weitere Entwicklung von Europa Systems einbringen“ © Europa Systems

Kramm verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Intralogistik sowohl in den Bereichen Beratung und Planung als auch in der Projektrealisierung. So war er lange Jahre für das Beratungsunternehmen Miebach Consulting und zuletzt zehn Jahre als Geschäftsführer der Vanderlande Industries GmbH tätig.

In seiner jetzigen Position als Mitglied des Aufsichtsrats von Europa Systems, das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern automatischer Intralogistiksysteme für kundenspezifische Anwendungen, wird Kramm die weitere Entwicklung von Europa Systems, gemeinsam mit dem Vorstand, bestehend aus dem Präsidenten des Unternehmens, Marcin Tomkiewicz und dem Vizepräsidenten, Marcin Marszałek, vorantreiben.

„Um den Kundenwünschen noch besser entsprechen zu können, werden wir das technologische Nutzwertpotenzial unserer Standardprodukte aus eigener Fertigung mit der Lösungskompetenz für komplexe Intralogistikprojekte zur Steigerung der Anlageneffizienz intensiver in Einklang bringen. Wobei das Retailgeschäft sicherlich einen hohen Stellenwert haben wird“, so Kramm zu den Aufgaben und Zielen seiner zukünftigen Arbeit im Managementteam von Europa Systems.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite