Produktionserweiterung

Interroll plant neuen Standort in Deutschland

Interroll erweitert seine Produktionskapazitäten für Förderer und Sorter mit einem neuen Standort in Deutschland. Das Unternehmen plant ein neues Werk in Kronau bei Karlsruhe mit rund 15.000 Quadratmeter Produktionsfläche. Rund 40 Millionen Euro sollen dazu in mehreren Etappen investiert werden.

Eine Einwurfsskizze des künftigen Interroll-Werks im sogenannten "A5-Qaurtier" in Kronau. © Interroll

Die Fertigstellung des Werks ist bis Ende 2020 geplant. 15.000 Quadratmeter Produktionsfläche und 1.700 Quadratmeter Bürofläche sind für den neuen Standort vorgesehen. "Interroll trägt der hohen Wachstumsdynamik bei Förderern und Sortern mit der Entscheidung für ein zweites, deutlich größeres Werk in Kronau Rechnung. Damit sichern wir auch für die Zukunft schnelle Lieferzeiten für unsere Kunden und Endanwender", so Jens Strüwing Executive Vice President Products & Technology der Interroll Gruppe.

Damit verdopple Interroll in Europa seine Produktionsfläche im Bereich Förderer & Sorter und investiere gezielt in einen höheren Automatisierungsgrad. In dem neuen Werk sollen künftig Förderer wie die modulare Förderplattform MCP montiert werden, was gegenwärtig im Werk Sinsheim geschieht. Die in Sinsheim frei werdenden Kapazitäten sollen für die erweiterte Produktion von Sortern genutzt werden.

Der Standort soll im Baugebiet "A5 Quartier" angesiedelt werden, das eine gute Anbindung ans Verkehrsnetz bietet. Zudem ist es in Reichweite des bereits bestehenden Interroll-Werks in Sinsheim. "Auch mit dem Umzug bleiben wir mit unseren Mitarbeitern in der Region, die ein sehr gutes Umfeld für uns als Industrieunternehmen bietet", so Bernhard Kraus der mit den Planungen betraute Geschäftsführer der Interroll Automation GmbH in Sinsheim.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

­Förderstrecken-Lösung

Modular und vernetzt

Mit seiner neuen DC Platform will Interroll für verschiedenste Herausforderungen eine passende Förderstrecken-Lösung bieten. Speziell aufeinander abgestimmte Komponenten sollen die Wünsche der Kunden nun noch ­passgenauer bedienen können.

mehr...
Anzeige

E-Commerce

Sportausrüstung clever kommissioniert

Das E-Commerce Unternehmen Sport Okay GmbH vertreibt über seinen Onlineshop alpine Bekleidung und Sportausrüstung. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung hat sich das Unternehmen entschieden, in Innsbruck in den Neubau eines Logistikzentrums zu...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite