Neues Produkt von Craemer

Marvin Meyke,

Kunststoff statt Holz - das geht auch bei Paletten

Mit der neuen Euro-L1-Palette hat die Craemer Gruppe eine nachhaltige und robuste Kunststoffpalette entwickelt, die laut Hersteller die höchsten Anforderungen erfüllt.

© Craemer

Die intralogistischen Anlagen zahlreicher europäischer Unternehmen in Produktion, Handel und Logistik sind auf die Abmessungen der Euro-Holzpalette abgestimmt. Mit 150 Millimeter Bauhöhe, 1.200 Millimeter Länge und 800 Millimeter Breite entspricht das neue Produkt aus dem Hause Craemer wenig überraschend diesem Euromaß. Damit stellt die neuentwickelte Lösung eine Alternative zu herkömmlichen Paletten dar. Im Gegensatz zum Werkstoff Holz, der sich im Anwendungsalltag abnutzt und splittern kann, sieht Craemer seine aus Polyethylen (PE) in einem Stück gespritzte Euro L1 als äußerst robust und extrem langlebig.

Geeignet für sämtliche Anwendungen in der Logistik, ist die splitterfreie Kunststoffpalette von Craemer vor allem für automatisierte Hochregallager konzipiert. Sie ist kompatibel mit Alt- und Neuanlagen, mit allen Lichtschranken und Sensoren und läuft dank ihrer speziellen Bauweise wartungs- und störungsfrei auf allen handelsüblichen Fördertechnikelementen, Kettenförderern wie Rollenbahnen. Die Euro L1 lässt sich zudem über die gängigen Regalbediengeräte, Palettier- und Depalettiergeräte steuern. Ihre Traglast beträgt mit fünf Versteifungsprofilen in statischem Zustand 7.500 Kilogramm, in Bewegung sowie im Hochregal jeweils 1.250 Kilogramm.

Anzeige

Weitere Pluspunkte der neuen Palette sind ihre Palgrip-Elemente. Als langjähriger Hersteller von Kunststoffpaletten hat Craemer mit Palgrip eine Antirutschbeschichtung entwickelt. Auf dem Oberdeck gehört diese standardmäßig in Form abriebfester, verschweißter Antirutschstreifen zur Ausstattung. Sie sichern unter verschiedensten Bedingungen den Halt der Ladung, selbst in Schräglage und bei Feuchtigkeit. Drei ebenflächig geschlossene Kufen unterstützen einen problemlosen Materialfluss. Sie sind optional auch als verschweißte Palgrip-Antirutschkufen für eine optimale Laufruhe auf Rollenbahnen oder Kettenförderern erhältlich.

Durch die optionale Ausstattung mit Transpondern zur Radiofrequenz-Identifikation (RFID) wird die Kunststoffpalette zum nachverfolgbaren, „intelligenten“ Informationsträger. Weitere Qualitätsmerkmale sind Außenkantenvarianten oder Versteifungsprofile sowie eine Temperaturbeständigkeit von –30 °C bis +40 °C, kurzzeitig bis +90 °C.

Dieser Beitrag erschien in Ausgabe 3/2022.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Robuste Ladungsträger aus Kunststoff von Craemer

In der Intralogistik und im Prozessmanagement zählen reibungslose Abläufe. Craemer, mit über 50 Jahren Know-how Pionier in der Kunststoffverarbeitung, hat für die innerbetriebliche Logistik langlebige, robuste Paletten und Palettenboxen für höchste...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite