Stapleranbaugeräte

In fünf Minuten auf Betriebstemperatur

Auf der transport logistic präsentierte die noax Technologies AG ein intelli­gentes Heizungssystem für seine Stapler-PCs. Egal, ob Vibration, Feuchtig­keit, Wasser, Staub oder Öl – noax-Stapler-Terminals beweisen sich tag­täglich im harten Dauereinsatz in verschiedensten Produktionsumgebun­gen. Seit März 2006 können die 8- und 12-Zoll-Stapler-Terminals, Com­pact C8 und Compact C12, dank eines ausgeklügelten und intelligenten Heizungssystems bedenkenlos auch im erweiterten Temperatur-Bereich, bis minus 20°C, eingesetzt werden. Dank einer leistungsstarken und ener­gie-effizienten Heizung, lassen sich die Stapler-Terminals in nur 5 Minuten auf Betriebstemperatur bringen und starten. Damit steht dem Einsatz im Außen- und Tiefkühlbereich nichts mehr im Wege. Im Bezug auf das Heiz­system haben die noax-Entwicklungsingenieure besonderen Wert auf eine „intelligente Heizung“ gelegt. „Ein System, das unabhängig von der Um­gebungstemperatur heizt und einfach starr nach einer gewissen Zeit ab­schaltet, war für uns von Anfang an unakzeptabel. Genauso wie ein un­kontrolliertes System, das womöglich zu heiß wird und abbrennt“, so Michael Kulp, Entwicklungsleiter, bei der noax Technologies AG. Das Er­gebnis ist eine elektronisch geregelte, permanent überwachte und indivi­duell konfigurierbare Heizung. So prüft ein Temperaturfühler im Terminal ständig die Außentemperatur und gleicht diese Ergebnisse mit den Innen­temperatur-Werten ab.

Anzeige

noax Technologies AG, D-85560 Ebersberg, Tel.: 0 80 92-85 36-0, Fax: 85 36-55, E-Mail: info@noax.com, http://www.noax.com

Autostart oder manuell?

Über ein einziges Software-Tool, die noax-Micro-Controller-Unit (MCU-Se­tup), lassen sich nun auch verschiedenste Parameter des Heizungssy­stems individuell konfigurieren und überwachen. So kann der User z.B. zwischen der Autostart-Funktion und der manuellen Einschaltung der Hei­zung wählen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

MiR500: Größer, schneller und stärker

Der Transportroboter MiR500 ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger. Paletten und schwere Güter befördert er voll automatisiert unmittelbar neben dem Menschen. Mit seiner Nutzlast von 500 kg kann der MiR500 schweres Material mit...

mehr...

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite