Software & Ident

Manche mögen es robust

Als einer der größten europäischen Spezial-Distributoren für Kassen- und Auto-ID-Hardware beliefert Jarltech Reseller in mehr als 26 Ländern. Die robusten Getac T800-Tablets in Kombination mit dem Betriebssystem Windows 10 Pro waren die perfekte Wahl für die Aufgaben im Frankfurter Logistikzentrum von Jarltech.

Fotos: Jarltech
Fotos: Jarltech

Jarltech hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem der größten Spezial-Distributoren für Kassen- und Auto-ID-Hardware in Europa entwickelt – und ist weiter auf Wachstumskurs. An die Firmenzentrale in der Nähe von Frankfurt am Main ist ein Zentrallager mit mehreren tausend Quadratmeter Lagerfläche angeschlossen. Von hier aus werden Produkte nach ganz Europa versendet.

Um die enorme Anzahl von knapp 18.000 bestellten Artikeln täglich zu bewältigen, setzt Jarltech auf ein proprietäres Lagermanagement, bestehend aus einem eigens entwickelten und flexibel anpassbaren ERP-System sowie verschiedenen Hardwarekomponenten. Zur Kommissionierung wird bereits seit 2011 das Getac-Vorgängermodell des T800, das E100, eingesetzt. Hierfür wurde ein Interface entwickelt und sämtliche Lagerplätze im System neu zugewiesen. Seitdem berechnet das Interface selbstständig die schnellste Route zu allen Artikeln und prüft zudem, ob der entnommene Artikel mit dem auf dem Lieferschein übereinstimmt. Somit konnte bereits vor einigen Jahren die Effizienz und Qualität verbessert werden, was dazu führte, dass Waren schneller versendet und Fehler im Prozess nahezu eliminiert wurden.

Anzeige
Ulrich Spranger
„Prozesse müssen einwandfrei ablaufen und nicht von Hardware-Ausfällen verzögert werden. Genau das gewährleistet Getac mit dem T800.“

Ulrich Spranger CEO Jarltech

Im Zuge der weiteren Digitalisierung von Unternehmensprozessen soll die Nutzung der robusten Tablets nun auf alle verbleibenden Lagerbereiche wie zum Beispiel den Wareneingang oder die Rüstabteilung ausgeweitet werden. Das E100 von Getac war hardwareseitig etwas in die Jahre gekommen und inzwischen auch End-of-Life. Die Herausforderung bestand also darin, einen Nachfolger für das E100 von Getac zu finden, welcher in der Lage ist, die wachsenden Anforderungen an Standort und Mitarbeiter im Bereich Lager und Logistik zu bewältigen, und zwar ohne erheblichen finanziellen Mehraufwand oder Qualitätseinbußen in den betref-fenden Unternehmensbereichen.

Hohe Geräte-Anforderungen im Lager

Jarltech Mitarbeiter
Die Jarltech Mitarbeiter schätzen nach eigenen Aussagen die zuverlässigen Tablets von Getac.

Jarltech hatte klare Anforderungen an das einzusetzende Gerät: Für die Nutzung im Lagerbereich musste die optimale Hardware besonders robust, staub- und wasserunempfindlich sowie stoßfest sein. Um einen ungestörten Workflow zu ermöglichen, waren darüber hinaus Bluetooth, ein großes, gut ablesbares Multi-Touchdisplay sowie ein integrierter Reserve-Akku unerlässlich. Aus Sicht der späteren Nutzer stand zudem ein geringes Gewicht sowie eine intuitive Handhabung im Vordergrund.

Mehrere Produkte verschiedener Hersteller wurden von einem Projektteam auf die Erfüllung der umfangreichen Anforderungen getestet. Dabei wurden weitere wichtige Kriterien wie beispielsweise ein störungsfreier Betrieb von WLAN und Bluetooth, die Reaktion des Touchdisplays sowie der Integrationsaufwand und natürlich der Preis berücksichtigt. Das T800 von Getac schnitt bei diesem Vergleich am besten von allen getesteten Geräten ab. Für Getac sprach zudem der zuverlässige Einsatz des Vorgängermodells E100. Die Integration von insgesamt 40 neuen Tablets erfolgte schrittweise innerhalb der jeweiligen Lagerbereiche und stellte sich schon nach kurzer Zeit als voller Erfolg heraus.

Über Getac

Die Getac Technology GmbH ist eine 100%-ige Tochter der Getac Technology Corporation, eine der wichtigsten Tochtergesellschaften der MiTAC-SYNNEX Business Group (Konzernumsatz 2015: 28 Milliarden USD). Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für die Verteidigung zu liefern; heute produziert sie robuste Notebooks, Tablet PCs und Handhelds sowohl für den militärischen, polizeilichen und behördlichen Einsatz als auch für die Nutzung in den Bereichen Kommunikation, Produktion und Transport, wobei der Robustheitsgrad von äußerst robust (fully rugged) bis kommerziell robust (semi rugged) reicht. Die hohe Kompetenz und die umfassenden Ressourcen der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung ermöglichen Getac, seine Geräte in größtmöglichem Maß an Kundenanforderungen anzupassen und umfassende integrierte Hard- und Softwarelösungen anzubieten.

Neben der Fertigung von robusten Computerlösungen hat sich Getac auch auf die Entwicklung und Produktion von Bauteilen aus Kunststoff und leichtgewichtigem Metall spezialisiert. Durch die Übernahme der Waffer Technology 2009 wurde Getac zum drittgrößten Hersteller von Aluminium-Magnesium-Legierungen.

„Wir sind sehr froh, uns für das T800 entschieden zu haben, denn es ist ebenso robust und zuverlässig wie sein Vorgänger, aber leichter als dieser. Es erleichtert unsere Arbeit und sorgt zusammen mit unserem ERP-System für einen nahezu fehlerfeien Ablauf“, so Dietmar Haag, Head of Logistics.

Unterbrechungsfreies Arbeiten durch SnapBack-Akkuerweiterungen

Jarltech Logistikzentrum in Usingen
Hohe Versandaufkommen im Jarltech Logistikzentrum in Usingen.

Die Mitarbeiter im Jarltech Logistikzentrum wissen die kompakte Bauform, das geringe Gewicht sowie das einfach Handling des T800 ganz besonders zu schätzen. Auch das Multi-Touchdisplay lässt sich dank 600 Nits selbst bei wechselnden Lichtverhältnissen stets ablesen. Besonders in puncto Robustheit muss Jarltech beim T800 keine Kompromisse eingehen. Das Tablet ist IP65-zertifiziert und somit unempfindlich gegenüber Staub und Spritzwasser. Auch Stürze aus bis zu 1,8 m Höhe oder Vibrationen machen ihm nichts aus.

intra_logistic_kastenbild

Intra meint: Auch für mich!

Gemeinhin assoziieren wir Frauen mit dem Begriff Grobmotorik definitiv etwas männliches. Wir doch nicht, die schon! Und das, obwohl das Wort feminin ist. Und dennoch: Robuste Endgeräte sind für alle eine feine Sache, was glauben Sie, wieviel mein Handy in meiner Handtasche so mitmachen muss den lieben langen Tag. Auf professionellem Level zeigen Tablets wie das T800 von Getac, dass im harten Lageralltag Tablet nicht gleich Tablet ist und Feinheiten wie die Lesbarkeit des Displays oder der integrierte Reserve-Akku den Ausschlag geben.

Gerade zu Stoßzeiten kommt es bei mobilen Tablets auf zuverlässige Akkus an. Diese lassen sich dank integriertem Reserve-Akku auch schnell während des Betriebs wechseln, ohne das System herunterfahren zu müssen – das spart Zeit. Abgerundet wird der positive Gesamteindruck des T800 durch sein Zubehörsortiment. Verschiedene Handschlaufen, Schultergurte und Fahrzeugbefestigungen machen das Tablet maximal flexibel.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fachpack

TSC Auto ID bringt Farbe ins Spiel

Mit der CPX4 Serie stellt TSC Auto ID auf der FachPack seinen ersten Farbetikettendrucker im Markt vor. Ein weiterer Schwerpunkt ist Industriedruckerserie MB240. Zudem wird erstmalig das Druckmodul PEX-1000 der Öffentlichkeit präsentiert.

mehr...

Firmenjubiläum

Bluhm feiert 50-Jähriges

Ende August feierte Bluhm Systeme sein 50. Firmenjubiläum am Hauptsitz Rheinbreitbach. Über 400 nationale und internationale Gäste gratulierten dem Firmengründer und Geschäftsführer Eckhard Bluhm zur Entwicklung seines Unternehmens.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite