Software-Plattform für Logistikprozesse

Marvin Meyke,

Den Überblick bewahren

Mit seiner Transportlösung leogistics digital supply chain (d.s.c.) möchte der Software-Spezialist leogistics die Transportplanung, Kollaboration, Transport Execution, Tracking & Tracing und werksinterne Logistikprozesse in einer Plattform vereinen.

André Käber, Geschäftsführer der leogistics GmbH © leogistics

Die Softwarelösung ergänzt das SAP-SCM-Standardportfolio und unterstützt die gesamte, medienbruchfreie Steuerung sowohl von internen als auch externen Transportprozessen über alle Verkehrsträger hinweg. "Die Digitalisierung der Logistik und die daraus resultierenden Anforderungen bewegen alle produzierenden Unternehmen und deren Logistikdienstleister. Trotz dieser immensen Relevanz sind viele über den Status der grob detaillierten Konzeption nicht hinausgekommen. Dies ist nicht dem fehlenden Willen geschuldet, sondern häufig der Tatsache, dass die praktischen Ansätze und Ideen fehlen, was alles in der Logistik digitalisierbar ist und wie dies sinnvoll umgesetzt werden kann," äußert André Käber, CEO der leogistics GmbH.

Real-Time-Tracking und IoT
Mit der leogistics d.s.c möchte das Unternehmen Prozess-, Applikations- und Technologiekompetenz bieten: Die auf SAP-Technologie entwickelte Lösung umfasst dispositive als auch exekutive Transportprozesse und bildet auf Basis neuer Technologien die Anforderungen eines effizienten Realtime-Trackings ab. Sie ermöglicht Transparenz und Effizienz, da sie ohne Medienbrüche alle vor- und nachgelagerten SAP Systeme, relevante Prozessteilnehmer sowie IT- und Systemumgebungen integriert. Zusätzlich können Digitalisierungsstrategien wie IoT oder Cloudlösungen mit bestehenden Systemen verknüpft werden. Zusätzlich greift leogistics bei der Integration von IoT-Szenarien auf Non-SAP-Software zurück. "Aktuell gibt es bei unseren Kunden immer mehr hybride Architekturen, bei denen SAP-Funktionen mit Non-SAP-Funktionen sinnvoll miteinander kombiniert werden. Somit entstehen wirkliche digitale Supply Chains", erläutert Käber. In der leogistics d.s.c. sind bereits vorkonfigurierte Prozesse der Werks- und Standort- sowie Bahn- und Hafenlogistik integriert. Gemeinsam mit Kunden realisiert leogistics darüber hinaus individuelle branchen- und verkehrsträgerspezifische Logistiklösungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

transport logistic

Transportketten im Blick

Kratzer Automation, ein internationaler Anbieter für Transport Management Software (TMS), setzt auf der transport logistic den Fokus auf die digitalisierte Logistik: Das Unternehmen präsentiert die aktuelle Version seiner TMS-Lösung cadis, mit der...

mehr...
Anzeige

Mensch und Maschine arbeiten harmonisch zusammen

Mit dem kollaborativen OMRON TM Roboter macht OMRON die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der Industrie sicherer, flexibler und interaktiver als jemals zuvor und ermöglicht damit die Schaffung einer intelligenten und flexiblen Fertigungsumgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite