Neuentwicklung

Martin Schrüfer,

leogistics und Quuppa ermöglichen automatisiertes Yard Management

Die leogistics GmbH, Anbieter für digitales und automatisiertes Yard Management, entwickelt mit myleo / yard eine Yard-Management-Plattform zur Steuerung und Optimierung sämtlicher Hofaktivitäten unterschiedlichster Branchen.

André Käber, CEO leogistics. © leogistics

Im Fokus steht dabei die Automatisierung von Werks- und Behältermanagementprozessen. Dank einer neuen Partnerschaft mit Quuppa können Unternehmen ab sofort jederzeit auf den Meter genau erkennen, wo sich welche Ressourcen befinden. Von leogistics stammen dabei das Prozess-Know-how sowie Tools zur Planung, Analyse und Optimierung sämtlicher Abläufe. Quuppa steuert die intelligente Tracking-Hardware bei. Diese kombiniert die Vorteile von Bluetooth Direction Finding mit einer eigenen Technologie, um präzise Ortsdaten zu sammeln. Durch die Kooperation macht die Logistikplattform myleo / dsc einen weiteren Entwicklungssprung hin zu einem umfassenden Ökosystem, das mit seinen Schnittstellen offen für unterschiedlichste IoT-Szenarien ist und Technologiepartnern zahlreiche Möglichkeiten bietet, Synergien zu erzeugen.

„Das Yard Management der Zukunft ist digitalisiert und automatisiert. Um unserem Anspruch gerecht zu werden, die myleo / dsc zur führenden Supply-Chain-Management-Plattform zu machen, ermöglichen wir ab sofort nicht nur Asset-Tracking mithilfe von Quuppa, sondern kooperieren mit allen angeschlossenen Geschäftspartnern und Systemen für eine optimierte Steuerung unterschiedlichster Werksprozesse“, sagt André Käber, CEO leogistics GmbH.

Anzeige

Quuppa liefert Daten über die Standorte von Equipment auf Werksgelände

Häufig ist unklar, wo Equipment oder Lademittel aktuell auf dem Werksgelände oder in der Lagerhalle verortet sind. Das intelligente Quuppa Locating System ist eine leistungsstarke Lösung, die auf Bluetooth Direction Finding und eigenen Algorithmen basiert, um Objekte und Geräte in nahezu Echtzeit mit einer Genauigkeit von weniger als einem Meter zu verfolgen. Quuppa ist ein führender Anbieter von Real-Time Locating Systems (RTLS) mit mehr als 2600 Implementierungen in über 55 Ländern und über 200 Partnern weltweit. Aus den Informationen, wie sich die getrackten Objekte über das Gelände bewegen und wie lange sie sich wo aufhalten, erstellt die Quuppa Positioning Engine detaillierte Standortprofile. Mithilfe der smarten Tools und Apps von myleo / yard, dem Yard-Management-Modul der myleo / dsc, können Unternehmen diese nutzen, um prozessuale Bottlenecks zu erkennen und kritische Abläufe in der Werkslogistik zu entzerren.

„Wir freuen uns über diese Partnerschaft und darauf, gemeinsam mit leogistics unser Geschäft in einer Vielzahl von Branchen auszubauen“, sagt Thomas Hasselman, Chief Marketing Officer bei Quuppa.

Die neue Partnerlösung erlaubt es, die physische Welt zu digitalisieren. Durch diesen Ansatz schafft leogistics gemeinsam mit Partnern wie Quuppa ein Ökosystem, mit dem Kunden in kürzester Zeit ihre Prozesse verstehen, verbessern und automatisieren können. Dies gelingt durch Workflows und Steuerungsmöglichkeiten in der Cloud-Lösung. Der möglichst effiziente Einsatz von MAFIs, Umsetzfahrzeugen oder Staplern durch kontinuierliche Wegeoptimierung und Auftragszuordnung sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Möglichkeiten der Optimierung und Automatisierung auf Basis von Echtzeitendaten innerhalb der myleo / dsc. Dabei unterstützen verschiedene operative Apps, die nahtlose Integration zu Quuppa sowie nicht zuletzt das tiefe Prozess-Know-how der leogistics GmbH.

Equipment, Behälter und Co. mithilfe der myleo / dsc tracken und verwalten

Die Quuppa Tags können an jeglichen Objekten wie Gabelstaplern – oder an verschiedensten Lademitteln wie IBCs, Fässern oder Paletten – angebracht werden und funktionieren selbst unter schwierigen Bedingungen zuverlässig. Einmal installiert, erfordert das System normalerweise keine physische Wartung und sendet eine Benachrichtigung, falls es Aufmerksamkeit benötigt. So können Unternehmen, die Mehrwegbehälter verwenden, mithilfe der RTLS-Technologie von Quuppa und der neuen Behältermanagementlösung myleo / empties eine hohe prozessuale und lokationsbasierte Transparenz über ihre Ladungsträger erlangen. Das neue Modul der myleo / dsc bietet eine übersichtliche Verwaltung von Lademitteln in Form von Behälterkonten, die transparent zwischen den Supply-Chain-Partnern ausgeglichen werden können. Auf Basis von Geofences und positionsgenauem Tracking sind auch automatisierte Buchungen im Yard möglich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite