Kampf den Fehlmengen

Martin Schrüfer,

Bergader setzt auf Absatzplanung von Inform

Die Privatkäserei Bergader hat ihre Absatzplanung für über 450 Artikel mit ADD*ONE optimiert.

© Inform

Die Software des Aachener Optimierungsspezialisten Inform reduziert den manuellen Planungsaufwand und das Risiko von Abschriften und Fehlmengen erheblich. 90 Prozent der Basisplanung führen die entscheidungsintelligenten Algorithmen eigenständig durch.

Bei der Planung von Absätzen, Promotionen und Lieferungen vertraut die Privatkäserei Bergader auf die Inform-Software ADD*ONE. Diese führt alle Informationen entlang der Lieferkette des Familienunternehmens zusammen und wertet sie mit für die Absatzplanung entwickelten Algorithmen aus. Dabei finden die mathematisch-statistischen Verfahren auch in komplexen Situationen die nachweislich beste und effektivste Lösung und erstellen multidimensionale Absatzpläne mit Präzision.

Mit der Lösung plant Bergader dynamisch und weitgehend automatisiert. Die Privatkäserei überlässt die Basisplanung des Standardgeschäfts zu 90 Prozent den Algorithmen – Mitarbeiter greifen nur für Ein-, Aus- oder Umlistungen von Artikeln manuell ein und um auf Engpässe oder Abweichungen bei den Bezugsmengen zu reagieren. „Mit ADD*ONE bilden wir alle Prozesse in einem System ab“, berichtet Ludwig Streitwieser, Leiter des Vertriebscontrollings bei Bergader. „Zudem ist es uns gelungen, die Planung so umzustellen, dass der Vertrieb sie verantwortet und pflegt. Der größte Vorteil der neuen Lösung ist jedoch, dass wir dank der überwiegend automatisierten und kundengenauen Planung sehr detaillierte Analysen durchführen können. Unsere Planung ist dadurch viel transparenter geworden.“

Anzeige

Die Absatzplanung der Artikel erfordert aufgrund produktgebundener Vorlaufzeiten und einer heterogenen Kundenlandschaft komplexe Planungsentscheidungen. Diese wurden bislang auf Basis von selbstentwickelten Excel-Dateien getroffen, die zwar gute Ergebnisse lieferten, allerdings keine Schnittstelle zum Vertrieb baten und gleichzeitig sehr aufwendig und fehleranfällig waren. Bergader war daher auf der Suche nach einer abteilungsübergreifenden Lösung für eine intelligente und weitgehend automatisierte Absatzplanung.

Die Suche endete bei der entscheidungsintelligenten Absatzplanung Inform. Alle Abteilungen von Bergader, inklusive dem Vertrieb, arbeiten inzwischen mit ADD*ONE und planen flexibel und individuell, egal ob es um Artikel für bestimmte Warengruppen, Kunden und Regionen oder um Umsätze, Budgets und Liefermengen geht. Intelligente Algorithmen analysieren die im ERP-System hinterlegten Daten aus der Vergangenheit und berechnen einen tagesaktuell optimierten Absatzplan. Zeichnen sich Engpässe ab, generiert das Planungstool aussagekräftige Alerts und unterstützt Mitarbeiter mit passgenauen Handlungsempfehlungen.

Insbesondere zu Beginn der Corona-Pandemie, als die Absätze teilweise im Wochenrhythmus schwankten, spielte die neue Lösung ihre Stärken voll aus. Bergader schaltete in dieser schwierigen Phase die letzten Altsysteme ab und stellte vollständig auf eine algorithmische Absatzplanung um. Mit der gelang es dem Unternehmen, die Nachfrage in den verschiedenen Kundengruppen präzise zu prognostizieren und entsprechend zu planen, sodass das Risiko von Abschriften und Fehlmengen deutlich sank.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite