Rampen/Tore/Ladebrücken

Sicher an Überladebrücken arbeiten

Die Berufsgenossenschaften und auch die StVO schreiben vor, dass Lkws beim Be-und Entladen mit einem Radkeil gesichert werden müssen. Doch aufgrund von Verständigungsproblemen zwischen Staplerfahrer, Verlademeister und Lkw-Fahrer gestaltet sich dies oft schwierig. Deshalb bietet die Firma Oberndörfer Systemtechnik einen Radkeil mit Sicherheitssystem an, welches mit innovativen Komponenten ausgerüstete ist.

Hierdurch kann laut Anbieter ein preiswertes und wartungsfreies System zum sicheren Be- und Entladen angeboten werden, das ein höchstes Maß an Sicherheit gewährleistet. Der elektrische Radkeil ist mit einem wetter- und ölfesten Kabel mit Stecker an die Steuerung angeschlossen. Zur mechanischen Stabilität ist er mit 8 mm Stahlplatten verstärkt, um Beschädigungen durch Losfahren des Lkw zu vermeiden. Die Raderkennung erfolgt über einen lageabhängigen Raderkennungssensor.

Oberndörfer Systemtechnik, D- 64297 Darmstadt, Tel.: 0 61 51/59 37 23, Fax: 59 28 59, E-Mail: oberndoerfer@akkutec.com, www.akkutec.com

Der Fehlerfall

Wenn die Überladebrücke noch auf dem Lkw aufliegt und der Fahrer den Radkeil zum Wegfahren von dem gesicherten Rad entfernt, ertönt eine Hupe und die roten Außen- und Innenampeln blinken. Dies signalisiert dem Staplerfahrer die Gefahrenquelle, der Beund Entladevorgang muss unverzüglich gestoppt werden, und fordert den Lkw-Fahrer auf, den Radkeil wieder unter das Rad zu legen und Verbindung mit dem Lademeister aufzunehmen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBCs

Prototyp von Werit geht in Serie

Die Werit Kunststoffwerke bieten als Innovation einen IBC mit 300 Liter Fassungsvermögen an. Der auf der Interpack 2017 noch als Prototyp vorgestellte IBC wurde nun aufgrund der positiven Resonanz ins Sortiment genommen. Der CompactLine ist der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transportroboter

MiR500: Größer, schneller und stärker

Der Transportroboter MiR500 ist größer, stärker und schneller als seine Vorgänger. Paletten und schwere Güter befördert er voll automatisiert unmittelbar neben dem Menschen. Mit seiner Nutzlast von 500 kg kann der MiR500 schweres Material mit...

mehr...

Software

Inconso: Automatisiert abrechnen

Mit dem Abrechnungssystem inconsoLSA stellt der Logistiksoftwarespezialist inconso eine mehrmandantenfähige Lösung zur automatisierten Abrechnung zur Verfügung, die das Abrechnungsmodell auf Prozessschrittebene frei parametrisieren kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite