Nachfolge noch offen

Martin Schrüfer,

CFO Anke Groth verlässt Kion Group

Anke Groth (51), im Vorstand der KION Group AG für das Ressort Finanzen sowie als Arbeitsdirektorin für das Ressort Personal zuständig, verlässt das Unternehmen. Sie hat sich im Vorfeld der anstehenden Verlängerung ihres Vorstandsvertrages mit dem Aufsichtsrat darauf verständigt, ihre Tätigkeit für die KION Group zum 31. März 2022 zu beenden, um sich neuen Aufgaben außerhalb des Konzerns zuzuwenden.

© Kion

"Wir danken Frau Groth sehr herzlich für ihre hervorragende Arbeit in den zurückliegenden vier Jahren. Die KION Group konnte Jahr für Jahr ausgezeichnete Ergebnisse vermelden, die Marktkapitalisierung spiegelt diesen Erfolgskurs wider. Zudem hat Frau Groth die finanzielle Position der KION Group - auch durch die Corona-Krisenzeit hindurch - nachhaltig gestärkt. Mit einem konzernweiten Effizienzprogramm hat sie wichtige Grundlagen für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der operativen Einheiten gelegt. Sie hat den Finanzbereich sehr erfolgreich zu einem leistungsstarken Business Partner weiterentwickelt sowie die Harmonisierung, Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse im Finanz- und HR-Bereich mit großer Expertise vorangetrieben. Die Aktivitäten des von ihr geführten Bereichs M&A haben nachhaltig zum Wachstum und zur Erweiterung der technologischen Kompetenzen der KION Group beigetragen", sagt Michael Macht, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KION GROUP AG. "Wir bedauern ihr Ausscheiden und wünschen Frau Groth einen weiter erfolgreichen Karriereweg."

Anzeige

Die KION Group wird zu gegebener Zeit über eine Nachfolgebesetzung informieren. Bis dahin wird Rob Smith, Vorsitzender des Vorstands der KION GROUP AG, das Ressort Finanzen interimistisch führen und die Funktion des Arbeitsdirektors übernehmen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige