Die Online-Apotheke rüstet auf

Martin Schrüfer,

Apotea erweitert automatisierte Lagerlösung mit SSI Schäfer

Mithilfe der Erweiterung der automatisierten Lagerlösung wird die schnell wachsende Online-Apotheke künftig rund 700.000 Pakete pro Monat versenden. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, hat Apotea, die erste reine Versandapotheke in Schweden, SSI Schäfer mit der Erweiterung der bestehenden Lagerlösung beauftragt. In den letzten Jahren hatte Apotea aufgrund des rasanten Wachstums bereits ein nachhaltiges Logistikzentrum errichtet und mit einem automatisierten System von SSI Schäfer ausgestattet. 

© SSi Schäfer

Die Online-Apotheke Apotea erhielt eine Auszeichnung als Schwedens beliebtester Online-Shop und wird von Kunden für schnelle Lieferungen, faire Preise und ein einzigartiges Kundenerlebnis hoch geschätzt. Um diese Servicequalität auch in Zukunft sicherzustellen, arbeitet Apotea erneut mit SSI Schäfer zusammen, um die Logistikstruktur weiterzuentwickeln und zu optimieren.

Bereits 2019 entwickelte und implementierte SSI Schäfer eine automatische Kommissionierlösung mit einem A-Frame für Apotea. Der A-Frame ermöglicht eine rasche Bearbeitung von komplexen Aufträgen, sogar zu Spitzenzeiten. Aufgrund der Tatsache, dass Nachfüllen und Kommissionieren separate Prozesse darstellen, wird der A-Frame bei geringer Auslastung nachgefüllt, während die Kommissionierung zu Spitzenzeiten vollautomatisch erfolgt. Dies ermöglicht eine optimale Personalauslastung im Lager, niedrige Fehlerraten und eine deutlich verbesserte Leistung. Die Anlage wurde erst im Herbst 2019 vollständig installiert, doch aufgrund des rasanten Wachstums von Apotea ist eine Erweiterung nötig, um die Leistung nahezu zu verdoppeln.

Anzeige

„Wir sind sehr zufrieden mit dem bestehenden A-Frame und damit, wie unsere Kapazität effizient vergrößert werden konnte“, sagt Pär Svärdson, CEO bei Apotea. „Daher werden wir auch die neue automatisierte Lösung gemeinsam mit SSI Schäfer realisieren und ich freue mich schon sehr darauf, unseren neuen, noch schnelleren A-Frame live in Betrieb zu sehen.“

Mit dem bestehenden A-Frame kann Apotea bis zu 1.500 Produkte lagern und bis zu 1.400 Aufträge pro Stunde kommissionieren. Dies wird bald von einem zusätzlichen A-Frame unterstützt, der 1.000 weitere Aufträge pro Stunde bearbeiten kann. Die Anlage wird 2021 in Betrieb genommen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite