FTS

Torwegge: Flexibel und vollautonom unterwegs

Die Torwegge GmbH & Co. KG präsentiert die autonome Variante ihres  Fahrerlosen Transportsystems Torsten. Das Unternehmen hat das vollautonome Fahrzeug nach kurzer Entwicklungszeit auf den Markt gebracht. Das FTS braucht zur Navigation keinen Leitrechner und ist in der Lage ist, per Schwarmintelligenz Arbeitsaufträge effizient zu erfüllen. Das Besondere daran ist die hohe Flexibilität. Torsten ist einerseits ein äußerst wendiges und kraftvolles Transportfahrzeug. Andererseits lässt es sich durch die innovative Gestaltung des Steuerungskonzepts auch zu einem Roboter erweitern. Dies ermöglicht dem FTS die Zusammenarbeit mit anderen Einheiten in einer Mensch-Maschine-Interaktionsumgebung. Torwegge sieht in dem FTS eine effiziente technische Intralogistiklösung für Industrie 4.0. Torsten wurde bereits gemeinsam mit Partnern des Netzwerks Maschinenbau Ostwestfalen-Lippe (OWL) auf einer Messe vorgestellt.

Foto: Torwegge
Foto: Torwegge

www.torwegge.de

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Künstliche Intelligenz

ABB übernimmt Sevensense

ABB hat heute die Übernahme des Schweizer Startups Sevensense bekannt gegeben, eines Anbieters von KI-gestützter 3D-Vision-Navigationstechnologie für autonome mobile Roboter (AMR). Sevensense wurde 2018 als Spin-off der ETH Zürich in der Schweiz...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmesse

SPS wächst wieder

Nach drei Tagen endete in Nürnberg heute die 32. SPS mit deutlich gewachsenen Besucherzahlen. Etwas überschattet wurde die Veranstaltung vom Bahnstreik am 15. und 16. November.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite