Neues Gabelhub-FTF von DS Automotion

Martin Schrüfer,

Sie nannten Ihn Arny

Mit bis zu 8,5 m Hubhöhe und 2,5 t Tragfähigkeit ergänzt der fahrerlose Gegengewichts-Stapler Arny die Familie der Gabelhub-FTF von DS Automotion im oberen Bereich.

© DS Automotion

Der besonders kompakte Arny beherrscht alle Navigationsverfahren und kann mit verschiedenen Akku-Typen und Ladekonzepten operieren. Mit höchster Modularität bis in den Lastaufnahme-Systembaukasten eignet er sich für alle Anwendungsbereiche. 

Wie die gesamte Familie der Gabelhub-FTF von DS Automotion ist auch Arny “born driverless”. Er entstand von null weg als fahrerloses Transportfahrzeug (FTF). Trotz seines – für einen Gegengewichtsstapler erforderlichen – höheren Gewichts ist sein Wendekreis sehr klein.

Für die Navigation beherrscht Arny das konturbasierte Navigieren ebenso wie die Lasernavigation und kann für eine höhere Positioniergenauigkeit auch Magnetpunkte oder Reflektoren nutzen. Durch volle Kompatibilität mit allen frei navigierenden Systemen von DS Automotion kann das FTF auch in bestehenden Anlagen mitfahren. Darüber hinaus ist er mit der universell geltenden Schnittstelle VDA5050 ausgestattet. Sie ermöglicht den Betrieb in gemischten Flotten von FTF beliebiger Typen und Hersteller. Als Gegengewichts-Stapler braucht Arny keine Radarme unter der Gabel; er hebt die Last freitragend je nach Hubmastausführung auf bis zu 8,5 m. Das Gabelhub-FTF ist in zwei Grundausführungen verfügbar, als Arny für 1.500 kg und Arny HD für bis zu 2.500 kg Tragfähigkeit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite