Wachstum im Fokus

Martin Schrüfer,

Geek+: Finanzierungsrunde über 200 Millionen Dollar abgeschlossen

Geek+, ein globaler Anbieter von hochentwickelter Robotik für die Logistik, gibt bekannt, dass er seine Finanzierungsrunde der Serie C mit über 200 Millionen USD Anfang 2020 abgeschlossen hat.

© Geek+

Geek+ ist demnach nach eigenen Angaben weiterhin führend in der Branche mit der bisher größten Kapitalbeschaffung, nachdem im November 2018 eine Serie B im Wert von 150 Millionen USD abgeschlossen wurde. Auch diese war damals dem Vernehmen nach die Größte.

Die C1-Serie wurde im Sommer 2019 von GGV Capital, D1 Capital Partners zusammen mit Warburg Pincus geleitet, während die C2-Serie, die Anfang dieses Jahres abgeschlossen wurde, zusammen mit Redview Capital und Vertex Ventures von V Fund geleitet wurde.

Yong Zheng, Gründer und CEO von Geek+: "Wir sind dankbar für das Vertrauen, das unsere Investoren in die Vision und Strategie von Geek+ sowie in die breite kommerzielle Anwendung unserer Produkte haben. Unsere Robotiklösungen schaffen bereits reale und sichtbare Geschäftserträge für fast 300 Unternehmen weltweit. Wir sind stolz auf unsere Errungenschaften, zuversichtlich in unser kontinuierliches Wachstum und in die Tiefe der Innovation und der kommerziellen Anwendung, die für Logistikroboter noch zu erforschen sind. Wir wissen, dass AMRs die Zukunft der globalen Logistik sind, und freuen uns über das Vertrauen der Investoren in ihre Marktaussichten".

Geek+ wird sich nach eigenen Angaben auf die Umsetzung seiner CARE-Strategie konzentrieren: den Kunden mit effizienten, flexiblen und skalierbaren Lösungen konkrete, unmittelbare und langfristige Werte bieten, innovative KI-Anwendungen für Roboter und Software in der Logistik entwickeln, Robot-as-a-Service als zugängliches Geschäftsmodell für Unternehmen ausbauen und die Beziehungen zu Technologie- und Logistik-Ökosystempartnern ausbauen, um die neue digitale Lieferkette anzuführen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Führungswechsel

Neuer England-Chef für EK Automation

Mit einer neuen Geschäftsführung startet die E&K Automation Ltd., England-Niederlassung des deutschen Transportrobotik-Spezialisten E&K Automation, in die zweite Jahreshälfte: Ab Juli lenkt Chris Price als Managing Director die Geschäfte.

mehr...
Anzeige
Anzeige

FTS

Instabile Lasten automatisiert stapeln

Das automatisierte Stapeln nicht formstabiler Güter in einem Blocklager ist nach wie vor eine Herausforderung. E&K Automation, Anbieter von Fahrerlosen Transportsystemen, hat hierfür erstmalig 3D-Kameras in Verbindung mit einer Software zur...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Covid-19

FTS-Projekte digital planen

Das Coronavirus erschwert aktuell den persönlichen Austausch mit Kunden und Interessenten. InSystems Automation erleichtert daher die Spezifikation und Planung von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) und setzt verstärkt auf den Online-Austausch.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite