Vorläufige Zahlen

Martin Schrüfer,

Interroll wächst kräftig im Geschäftsjahr 2021

Der Intralogistik-Spezialist ist in Jubelstimmung: der Umsatz stieg auf CHF 640.1 Mio. (+20.6% zum Vorjahr, in lokalen Währungen +21.0%). Der Auftragseingang kletterte auf CHF 788.4 Mio. (+43.9% zum Vorjahr, +44.2% in lokalen Währungen).

Sonne, Palmen und viel Umsatz: Interrolls Headquarter im Tessin in der Schweiz. © Interroll

Beim Ergebnis wird eine wesentliche Steigerung gegenüber Vorjahr erwartet. Aufgrund der positiven Auftragsentwicklung im Gesamtjahr 2021 blickt die Gruppe vorsichtig optimistisch ins Geschäftsjahr 2022. Der Umsatz in konsolidierter Währung erreichte CHF 640.1 Mio. (+20.6% zum Vorjahr) und übertraf das Vorjahr in lokaler Währung um 21.0%. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 konnte Interroll die Umsatzdynamik nochmals steigern. Dazu beigetragen hat im zweiten Halbjahr insbesondere das überproportionale Wachstum im Projektgeschäft. 

Der Auftragseingang 2021 liegt in konsolidierter Währung bei CHF 788.4 Mio. (+43.9% zum Vorjahr) und wuchs im Vergleich zum Vorjahr in lokaler Währung um +44.2%. Dabei war im zweiten Halbjahr eine weiterhin hohe Geschäftsdynamik in den Märkten festzustellen. Beim Ergebnis erwartet Interroll eine Steigerung. Den EBITDA und EBIT konnte das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen ebenfalls steigern. Die Margen liegen aufgrund von erhöhten Materialpreisen und der angespannten Lieferketten etwas unter dem Rekordjahr 2020.   

"Interroll überzeugt mit seiner innovativen Technologieplattform für Materialflusslösungen. Wir haben unsere Marktpräsenz im Jahr 2021 deutlich ausgebaut und sind mit einem Rekordauftragsbestand ins neue Jahr gestartet», erklärt Ingo Steinkrüger, CEO Interroll Worldwide Group und ergänzt: «Wir gehen von einer positiven Nachfragedynamik aus, gleichzeitig beobachten wir weltweit weiterhin angespannte Lieferketten und steigende Materialkosten sehr genau. Vor diesem Hintergrund bleiben wir insgesamt vorsichtig optimistisch, halten aber unsere Kostendisziplin und tun weiterhin alles dafür unsere Lieferzeiten für die Kunden weiter zu verbessern." Der vollständige Geschäftsbericht 2021 mit dem endgültigen, geprüften Zahlenwerk wird anlässlich der Bilanzmedienkonferenz am 18. März vorgestellt.

Anzeige

Und was Interrolls CEO Steinkrüger sonst noch so mit dem Unternehmen vorhat, lesen Sie exklusiv in materialfluss 1-2/22. Hier können Sie sich jetzt schon für das kostenlose ePaper registrieren (unser "normaler" Newsletter ist übrigens ebenfalls zu empfehlen)!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LogiMAT 2022

Deutronic ist für den Wandel gerüstet

Die stetigen technologischen Adaptierungen im Transport- und Logistiksektor erfordern auch eine Weiterentwicklung der elektronischen Peripheriegeräte. Deshalb hat Deutronic sein Produktportfolio erweitert und zeigt einen leistungsstarken...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite