"Truckloads of Inspiration"

Martin Schrüfer,

Interroll startet Roadshow durch Europa

Interroll startet den Motor für seine europaweite Roadshow "Truckloads of Inspiration". Der Lastzug mit integriertem Ausstellungsbereich ist ab sofort bis Oktober 2021 unterwegs. Angesteuert werden vom Roadshow-Team rund 40 Stationen in Europa mit Barcelona als Auftakt am 3. Mai.

© Interroll

Nach einem Jahr, das von Messeabsagen aufgrund der COVID-19-Pandemie gekennzeichnet war, kommt Interroll nun zu seinen Kunden in Europa, um sie wieder persönlich zu treffen - an deren Standorten und in einer sicheren Umgebung. "Wir freuen uns darauf, unsere Partner und Kunden wiederzusehen und uns gemeinsam über Innovationen sowie über die äußerst positiven Zukunftsaussichten unserer Branche auszutauschen. Als bewährter Partner wollen wir den Dialog darüber fortsetzen, wie wir gemeinsam die Entwicklung der Intralogistik vorantreiben und dem Mittelstand weltweit Gehör verschaffen können", sagt Jens Karolyi, Senior Vice President Corporate Marketing & People Development bei Interroll. "Ein persönlicher Kontakt auf Augenhöhe in einer ebenso spannenden wie sicheren Umgebung ist der beste Rahmen, um gemeinsame Wege zu beschreiten und zu diskutieren."

Station macht die Tour  in Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Finnland, Schweden, Schweiz, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden. Neben Kundenveranstaltungen, die von den lokalen Interroll Vertriebseinheiten unterstützt werden, stehen auch öffentliche Stopps sowie eine Reihe von Universitätsbesuchen auf dem Programm, bei denen sich Interroll jungen Talenten als Arbeitgeber präsentieren wird.

Anzeige

Zum Showtruck von Interroll gehört ein Ausstellungsanhänger, der 80 Quadratmeter Grundfläche umfasst. "Unsere mobile Ausstellung bietet eine spannende Multimediashow, interaktive Elemente sowie eine aufwändig konzipierte Produktausstellung", erklärt Elena Palmigiani, Manager Brand Experience. Ein breites Spektrum an inspirierenden Inhalten steht bereit, um Kunden mit unterschiedlichen Interessen gezielt anzusprechen. Ein aufblasbares Zelt, das eine Fläche von 120 Quadratmetern umfasst, bietet zusätzliche Möglichkeiten für Gespräche  in einer Cafeteria-Umgebung.

Bei der Roadshow wurden Hygienebedingungen sowie die Umwelt berücksichtigt. Dazu gehören etwa QR-Codes für das Ein- und Auschecken, Trennwände für den Sicherheitsabstand und Schnelltests für Covid-19. Gezogen wird der Lastzug von einer Mercedes-Benz Actros 5-Zugmaschine mit Hybridmotor.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite