zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Coronavirus in der Logsitik

Martin Schrüfer,

AR Racking hält Exportgeschäft aufrecht

AR Racking, Spezialist für industrielle Lagersysteme aus Zamudio, Spanien, nimmt seine Tätigkeit für alle internationalen Kunden wieder auf un ddies unabhängig von deren Branche beziehungsweise unternehmerischem Sektor.

© AR Racking

Demnach wird AR Racking den Export seiner Produkte sowie den dazugehörigen Service wie in der Vergangenheit realisieren. Auf diese Weise entspricht der Intralogistiker einem Dekret der spanischen Regierung, das zunächst sehr streng formuliert wurde und nunmehr die „Lockerung industrieller Tätigkeiten“ auf ausschließlich internationaler Ebene zulässt.

Diese Lockerung verweist auf das Königliche Dekret 10/2020 vom 29. März dieses Jahres, das zunächst einen Großteil der Wirtschaft in Spanien blockierte, um unternehmerischen Aktivitäten in „lebensnotwendigen Sektoren“ wie zum Beispiel im Gesundheitswesen oder in der Lebensmittelindustrie den unbedingten Vorrang zu geben. AR Racking kommt seinen Verpflichtungen in diesen Sektoren insofern weiterhin nach, indem das Unternehmen im nationalen Markt Ausrüstung sowie Material ausschließlich an Unternehmen liefert, die von den Behörden als prioritär eingestuft werden.

Bei sämtlichen Tätigkeiten geht AR Racking nach strengsten Sicherheitsaspekten für die Gesundheit jedes einzelnen vor und entspricht damit allen erlassenen Protokollen der einschlägigen Behörden. Dies gilt insbesondere auch für die Mitarbeiter in den Werken und für die Personen, die nach wie vor im Homeoffice tätig sind. 

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite