zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Fördertechnik & Komponenten

SpanSet hat was gegen scharfe Kanten

SpanSet

Nach der erfolgreichen Einführung von NoCut sleeve erweitert SpanSet die NoCut-Familie um ein weiteres innovatives Produkt: Die NoCut-pad-Schutzplatte. Mit NoCut pad lassen sich textile Anschlagmittel von SpanSet beim Heben von scharfkantigen Lasten besonders gut vor Beschädigung schützen. Im Gegensatz zu den NoCut sleeve Schutzschläuchen, die auf das Anschlagmittel aufgezogen werden, befestigt man NoCut pad mit integrierten Befestigungselementen genau an der Stelle am Anschlagmittel, an der beim späteren Einsatz die scharfe Kante anliegt. NoCut pad ist leichter und flexibler als viele herkömmliche Schutzmaterialien und vielfach kombinierbar.

Spezielles Gewebe

NoCut pad besteht aus dem schützenden Schlauchgewebe und einem innen liegenden Trägergewebe mit endseitigen Befestigungselementen. NoCut pad wird aus hochkristallinen und hochverstreckten HMPE-Fasern gewebt, die sich durch außerordentlich hohe Schnittfestigkeit und Abriebfestigkeit auszeichnen.

Kontakt: SpanSet GmbH & Co. KG D-52531 Übach-Palenberg Tel.: 0 24 51 / 48 31-0 Fax: 0 24 51 / 48 31-2 07 E-Mail: info@spanset.de www.spanset.de

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Krane & Komponenten

Schnitt- und Abriebfestigkeit

Unter dem Markennamen „NoCut“ bringt SpanSet einen neuentwickelten Schutzschlauch auf den Markt, der sich durch eine besonders hohe Schnitt­festigkeit und Abriebfestigkeit auszeichnet. Der Schutzschlauch wird aus einer hochkristallinen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite