zurück zur Themenseite

Erfolgreiche LogiMAT-Premiere

Martin Schrüfer,

Omnipick kam gut an bei den Messebesuchern

Auf der Intralogistikmesse LogiMAT 2019 in Stuttgart feierte der österreichische Intralogistik-Spezialist TGW die Weltpremiere seiner neuen Taschensorter-Lösung OmniPick. Die Innovation basiert auf Erkenntnissen aus den Bereichen Künstliche Intelligenz sowie Smart Robotics – und bietet Antworten auf die Herausforderungen von Omni-Channel und E-Commerce.

© TGW

 Unter dem Motto „Master the Unpredictable – Beherrsche das Unvorhersehbare“ stand die neue Taschensorter-Lösung im Herzen des TGW-Messestands. Zahlreiche internationale Fachbesucher und Medienvertreter schauten sich die Demoanlage in Halle 5 an. „Gerade bei einer komplexen Lösung ist es ein großer Vorteil, das System physisch abbilden zu können und damit das Funktionsprinzip erlebbar zu machen“, betont Christoph Wolkerstorfer, CSO der TGW Logistics Group. „Das hat sich auch in den vielen Gesprächen mit den Fachbesuchern bestätigt. Logistikverantwortliche und Supply Chain Manager stehen vor der großen Herausforderung, zunehmend unvorhersehbare Situationen meistern zu müssen. OmniPick bietet die passende Antwort auf diese Unsicherheit.“

Die Funktionsweise von OmniPick: In jede Tasche wird ein Artikel platziert – egal, ob Bekleidung, Schuhe, Elektronikartikel, Spielwaren oder Kosmetika. Zwischen den Taschen können darüber hinaus auch an Bügeln hängende Kleidungsstücke verarbeitet werden. Mit dem dynamischen System lässt sich Ware jedoch nicht nur transportieren, sondern auch puffern, sortieren und effizient und schnell verteilen. Besonders für den wachsenden E-Commerce von Bedeutung: Retouren können gepuffert und bei einer neuen Bestellung schnell ausgelagert werden – eine Kommissionierung wird dadurch überflüssig.

Anzeige

Im Gegensatz zu anderen Systemen kennzeichnet OmniPick die automatische Beladung per Roboter sowie die ebenfalls automatische Entladung. „Diese Auslegung macht OmniPick zu einem Zero-Touch-System. Nutzer können sich damit schnell und flexibel auf wechselnde Geschäftsszenarien oder eine sich ändernde Auftragsstruktur einstellen. Und das bei gleichbleibend hoher Effizienz, Produktivität und Dynamik“, so Wolkerstorfer. Primäre Zielgruppen für die innovative Lösung sind daher nicht allein Fashion-Unternehmen, sondern auch reine E-Commerce-Player und Spezialisten für das Omni-Channel-Fulfillment anderer Branchen.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem materialfluss NEWSLETTER

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite